Curling: Luzia Ebnöthers Team komplett
Aktualisiert

CurlingLuzia Ebnöthers Team komplett

Das Curlingteam des CC Zürich um Skip Luzia Ebnöther ist für die kommende Saison wieder komplett.

Andrea Axnick-Stöckli (33), die Schwester des Spitzenskips Ralph Stöckli, ersetzt die zum Flimser Team von Mirjam Ott gezogene Carmen Schäfer auf der 2. Position.

Andrea Axnick spielte in den letzten drei Saisons nicht mehr in der Swiss League, bringt aber die Erfahrung von zwei grossen Turnieren (EM 1995, WM 2002) mit. «Andrea ist hochmotiviert, um mit uns etwas zu erreichen», sagt Luzia Ebnöther, die sich im Oktober in der internen Schweizer Ausscheidung für die EM qualifizieren möchte.

Andrea Axnicks Ehemann Oliver, für Deutschland zweifacher WM- Medaillengewinner in der Füssener Crew von Andy Kapp, war in der vergangenen Saison Luzia Ebnöthers Teamcoach. Er kann dieses Amt nicht weiterführen, weil er kürzlich als deutscher Bundestrainer berufen wurde. Wer Ebnöthers Formation künftig betreuen wird, ist offen.

(si)

Deine Meinung