Aktualisiert

Champions LeagueLyon-Spieler gerät mit Ultras in Handgemenge

Weil ein Lyon-Anhänger den eigenen Spieler mit einem Esel-Banner beleidigt, legt sich Memphis Depay mit den Fans an.

von
boq

Kaum zu stoppen: Depay versucht, dem Fan das Banner abzunehmen. (Video:Youtube)

Nach dem Unentschieden gegen RB Leipzig (2:2) erreichte Olympique Lyon am Dienstagabend den Achtelfinal der Champions League. Massgebend beteiligt war Memphis Depay, der das entscheidende zweite Tor kurz vor Schluss bejubeln durfte. Doch dem Niederländer verging nach der Partie schnell die Feierlaune.

Wutentbrannt sprintet der Offensivmann von Lyon in Richtung Tor. Grund dafür war ein Fan, der aus der Sicherheitszone ausgebrochen war und ein Banner in den Händen hielt, das Depays Teamkollegen Marcelo beleidigte. Auf dem Banner war ein Esel abgebildet und mit«Marcelo dégage» überschrieben, was soviel wie «Marcelo verpiss dich» heisst. Der brasilianische Verteidiger ist wegen seinen Leistungen bei den Fans schon lange in Ungnade gefallen.

Depay versuchte vergeblich, dem Fan das Banner abzunehmen. Während das Opfer Marcelo vor die Fans trat und ihnen den Mittelfinger zeigte. Dank dem Sicherheitspersonal, das die Situation deeskalierte, konnte eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Fans und Spielern verhindert werden.

Später sagte Depay:«Ich bin wütend. Ich muss vorsichtig sein, denn es erinnert mich an meine Vergangenheit und ich will nicht mehr dieser Mann sein. Ich bin ruhiger geworden, ich habe keine Worte mehr dafür.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.