Judi Dench erblindet: «M» fürchtet um ihr Augenlicht
Aktualisiert

Judi Dench erblindet«M» fürchtet um ihr Augenlicht

Schweres Schicksal für die Schauspielerin aus den «James Bond»-Filmen: Laut ärztlicher Diagnose wird Judi Dench wahrscheinlich bald ihr Augenlicht verlieren.

von
sim

Die Schauspielerin Judi Dench kämpft gegen die Erblindung. Ihr Sehvermögen sei bereits so schlecht, dass sie ihre Drehbücher nicht mehr lesen könne, sagte die 77-Jährige in einem Interview der Zeitung «Daily Mirror».

Sie habe sogar Schwierigkeiten, Menschen auseinanderzuhalten, mit denen sie zu Tisch sitze. «Das Schlimmste ist, wenn ich die Person, mit der ich esse, nicht sehen kann», so Dench. Bei ihr sei eine degenerative Augenkrankheit diagnostiziert worden, die zur Blindheit führen könne. Die Chancen auf eine Genesung stehen nicht gut.

Dench wurde als Geheimdienstchefin «M» in den James-Bond-Filmen international bekannt. Für ihre Rolle als Königin Elisabeth I. in «Shakespeare in Love» erhielt die Grande Dame des britischen Films einen Oscar.

(sim/dapd)

Deine Meinung