Playoff-Viertelfinals - Der ZSC schickt Lausanne in die Ferien, Zug wirft den SC Bern raus

Playoff-ViertelfinalsDer ZSC schickt Lausanne in die Ferien, Zug wirft den SC Bern raus

Die ZSC Lions bezwingen ein harmloses Lausanne mit 3:0 und ziehen in den Playoff-Halbfinal ein. Auch der EV Zug ist dank einem 1:0-Sieg gegen den SC Bern eine Runde weiter.

von
Tobias Ochsner
2:0 für die ZSC Lions

Es ist im sechsten Spiel die Vorentscheidung, als Bodenmann für die ZSC Lions zum 2:0 gegen Lausanne trifft. (Video: SRF)

Die ZSC Lions stehen im Playoff-Halbfinal! Nachdem die Zürcher den ersten Matchpuck am Mittwoch nicht nutzen konnten, schlugen sie im zweiten Anlauf zu Hause zu.

Die Grundlage für den entscheidenden Triumph legten die Lions mit einem Doppelschlag im Mitteldrittel: Nach einem Fehler von Aurélien Marti in der 33. Minute profitierte Denis Hollenstein und schob nach Vorarbeit von Simic zum 1:0 ein. Nur 52 Sekunden später doppelte Bodenmann nach und verwertete ein Zuspiel von Diem. Auch diesem Treffer ging ein Lausanner Scheibenverlust voraus.

In der Folge waren die Lausanner zu keiner Reaktion mehr fähig. Wie bereits im Startdrittel hatten die Waadtländer zwar mehr vom Spiel, kreierten aber zu wenig zwingende Chancen. Insgesamt wirkte der LHC im Vergleich zum Mittwoch wie verwandelt und liess die nötige Emotionalität und Härte vermissen.

So machte Lasch mit dem Empty Netter in der 58. Minute alles klar. Die ZSC Lions sind somit eine Runde weiter. Im Halbfinal treffen sie auf den Genève-Servette HC. (toc)

Zug eliminiert den SCB — und muss nun gegen die Lakers ran

Ein Tor, ein einziges Tor ist es, das die Viertelfinal-Serie zwischen dem EV Zug und dem SC Bern entscheidet. Es ist ein schöner Treffer, den Jérôme Bachofner in der 38. Minute erzielt. Zuerst gewinnt Senteler das Bully in der offensiven Zone. Alatalo kurvt mit der Scheibe durchs Berner Drittel und findet den freistehenden Bachofner. Dieser versenkt anschliessend nach toller Vorarbeit den Puck mit einem Direktschuss im Kasten.

Das Tor zum Halbfinal-Einzug

Bachofner schiesst im sechsten Playoff-Viertelfinalspiel den einzigen Treffer für den EV Zug und schickt damit den SC Bern in die Ferien. (Video: SRF)

Der SC Bern kommt derweil kaum zu guten Chancen. Die beste im letzten Drittel vergibt Sterchi, der in der 49. Minute nur den Pfosten trifft. Genoni wäre geschlagen gewesen. Doch der Zuger Keeper feiert einen Shutout und ist auch einer der Grundpfeiler des Halbfinal-Einzugs der Zentralschweizer. Ein weiterer ist sicher im Coaching zu suchen, liess doch Dan Tangnes während der ganzen Serie konsequent vier Linien spielen, während die Berner ihre Kräfte stärker forcierten — und letztendlich dafür den Preis bezahlen mussten.

Während Bern nun in die Ferien muss, trifft Zug im Halbfinal auf die Rapperswil-Jona Lakers. (erh)

Deine Meinung

Freitag, 23.04.2021

Vielen Dank und bis bald!

Damit sind wir am Ende des heutigen Eishockey-Abends angelangt. Wir danken Ihnen fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend. Bis bald!

Auch der ZSC steht im Halbfinal

60' ZSC-Lausanne: Auch im Hallenstadion ist Schluss. Der ZSC gewinnt mit 3:0 gegen Lausanne und folgt dem EVZ in die nächste Runde.

EVZ im Halbfinal

VORBEI, AUS! Es gibt einen neuen Meister. Der EVZ entthront den SCB und schlägt die Mutzen heute 1:0 und steht verdient im Playoff-Halbfinal.

Ciao SCB?

60' SCB-EVZ: Letzter Anlauf des SCB, 9,7 Sekunden verbleiben auf der Uhr ...

TOOOOR FÜR DEN ZSC

58' ZSC-Lausanne: Der ZSC macht alles klar! Lasch mit dem Empty Netter zum 3:0.

All in beim SCB

57' SCB-EVZ: Der SCB geht all in hier und ersetzt in Überzahl Karhunen durch einen sechsten Feldspieler, um mit sechs gegen vier hier wenigstens den Ausgleich zu erzielen.

Schäppi beinahe mit der Vorentscheidung

55' ZSC-Lausanne: Riesenfehler von Genazzi im Lausanner Aufbauspiel! Der Verteidiger verliert die Scheibe in der eigenen Zone, Schäppi ist zur Stelle, hat im Duell mit Stephan aber das Nachsehen. Das wäre die Vorentscheidung gewesen.

Lausanne rennt an, Zürich kontert

51' ZSC-Lausanne: Der ZSC lässt seine Gegenspieler nun anrennen, verteidigt geschickt und lauert auf Konter. Auch die (wenigen) Fans sind vermehrt zu hören. Es deutet im Moment wenig hin auf einen Lausanner Sieg. Aber wer weiss ...

LHC rennt an

47' ZSC-Lausanne: Ja, die Lausanner könnten ein Weihnachtsgeschenk vom ZSC jetzt gut gebrauchen ... allerdings ist es dazu wohl noch etwas zu früh im Jahr.

Lausanne stürmt los

45' ZSC-Lausanne: Der Lausanner Ansturm hat begonnen. Der LHC mobilisiert noch einmal alle Kräfte, um sich gegen das drohende Saisonende zu stemmen. Bis anhin bleiben die Grosschancen aber noch aus.

Das Schlussdrittel in Zürich hat begonnen

41' ZSC-Lions: Im Hallenstadion wird wieder gespielt. Die vielleicht letzten 20 Minuten dieser Serie haben begonnen.

Noch kein Offensivfeuerwerk

42' SCB-EVZ: Während der Puck schon wieder rollt, ist hier immer noch alles beim Alten. Bern liegt hinten, doch Zug hat die Scheibe und setzt sich in der gegnerischen Zone fest.

Pause auch im Hallenstadion

40' ZSC-Lausanne: Das zweite Drittel in Zürich endet zugunsten des Heimteams. Hollenstein und Bodenmann schocken den Lausanne HC mit zwei Treffern innerhalb von 52 Sekunden. Damit steht der Halbfinal-Einzug für den ZSC zum Greifen nah, während die Lausanner jetzt endgültig mit dem Rücken zur Wand stehen. Wir sind gespannt auf das letzte Drittel.

Das war das zweite Drittel in Bern

Noch 20 Minuten trennen den SCB vom vorzeitigen Saisonaus. Die Mutzen liegen nach zwei Dritteln 0:1 zurück und sind gefordert. Bislang hat die Mannschaft von Mario Kogler wenig fürs Spiel gemacht, lauert auf Konter – doch das geht (noch) nicht auf. Zug hingegen hat mehr den Puck, schiesst öfter aufs Tor als der Gegner. Und geht durch Bachofner verdient in Führung. Welche Reaktion zeigt Bern? Bleibt mit uns am Puck und findet es raus.

Das 2:0 der Zürcher im Video

SRF

Lausanne möchte auch mitfeiern

39' ZSC-Lausanne: Der LHC ist noch nicht in Feierlaune. Die Lausanner können ein weiteres Powerplay nicht in ein Tor ummünzen. Das war am Mittwoch noch anders.

Drei Tore innert kürzester Zeit – so kann es weitergehen

TOOOOR für den EVZ

Doch der EVZ straft mich sofort Lügen. Die Zentralschweizer eröffnen das Skore hier und gehen mit 1:0 in Führung!

Keine Tore in Bern

37' SCB-EVZ: Ich würde ja auch gerne mal von einem Tor berichten, nur leider tut mir keines der beiden Teams den Gefallen. Wollte ich gerade schreiben ...

TOOOOOOOR FÜR DEN ZSC

34' ZSC-Lausanne: Die Antwort auf die Frage ist: JA. Bodenmann verzögert geschickt und doppelt sogleich nach! Bitter für die Lausanner, die eigentlich mehr vom Spiel hatten bisher.

99 Kommentare