Lawrence am Boden: Machst du das eigentlich extra, Jennifer?

Aktualisiert

Lawrence am BodenMachst du das eigentlich extra, Jennifer?

Heels und Abendkleider scheinen nicht Jennifer Lawrence' Ding zu sein. Immer wieder stürzt die Schauspielerin auf dem roten Teppich. Absicht oder Unvermögen?

los
von
los

Jennifer Lawrences jüngster Sturz in Madrid. (Quelle: <a href="https://www.youtube.com/watch?v=PAnQ1L8jYD8" target="_blank">Youtube.com</a>)

In einem engen schwarzen Kleid mit Mini-Schleppe und in hohen Pumps stöckelte Jennifer Lawrence Anfang Woche an der «Mockingjay 2»-Premiere über den roten Teppich. Beim Gang ins Filmtheater Kino Kinepolis passierte es: Lawrences High Heels verfingen sich im Saum ihres Kleides, die Schauspielerin fiel hin. Schon wieder!

Bereits letztes und vorletztes Jahr stürzte die 25-Jährige an der Oscar-Verleihung. Als sie 2013 das goldene Männchen für ihre Leistung in «Silver Linings» entgegennehmen wollte, wurde ihr das wallende Kleid zum Verhängnis: Auf der legendären Bühnentreppe kam Jennifer wie aus dem Nichts zu Fall. Ein Jahr später dann ein ähnliches Szenario. Kaum aus der Limousine ausgestiegen, haute es die Schauspielerin in ihrem roten Kleidchen hin.

Lawrences Sturz 2013:

Lawrences Sturz 2014:

Quelle: Youtube.com

Der Albtraum jeder Frau

Dreimal hoppla oder eiskalte Berechnung? Klar ist: Hohe Hacken sind nicht Jedermanns Sache. Gepaart mit einem Abendkleid können die fiesen Schuhe zweifellos zum Albtraum jeder Frau werden. Nicht zu vergessen die Nervosität und die Vielzahl von Kameramännern, die stets um die Stars rumschwirren. Dass Lawrence da schon mal ins Stolpern gerät, ist nachvollziehbar.

Doch – und da lassen wir erst mal die Fakten sprechen – ist Lawrence laut dem Wirtschaftsmagazin «Forbes» die bestbezahlte Schauspielerin 2014. Ein Kurs à la «So läuft man in High Heels» dürfte da finanziell locker drinliegen. Auch qualitativ hochstehende Treter kann sie sich locker leisten, in denen das Gehen zu einem Wohlfühl-Akt wird. Und: Langsam aber sicher ist sie Profi. Teppich-Auftritte gehören zu ihrem Leben wie der Gang ins Büro zu einem Durchschnittsbürger. Warum also fällt Jennifer dennoch immer auf die Schnauze?

Die Stürze kommen gut an

Der Verdacht, dass ihre Stürze nicht ganz zufällig passieren, liegt nahe. Die internationale Berichterstattung nach den Zwischenfällen ist ihr so sicher wie der Applaus für ihre schauspielerische Leistung. Und das Urteil fällt erst noch stets positiv aus: Von Lobliedern wie «keine fällt so schön wie Lawrence» oder «der süsseste Tollpatsch Hollywoods» ist zu lesen. Ein Image, das Lawrence nur recht kommt.

Ob Jennifer nur ein Pechvogel ist oder ob tatsächlich Kalkül dahinter steckt, darüber kann nur spekuliert werden. Was denken Sie? Diskutieren Sie mit im Kommentarfeld.

Deine Meinung