Conference League: Liam Millar sichert dem FCB das 1:1 gegen Omonia

Sehr dürftige Leistung gegen OmoniaMillars Schuss ins Glück – der FCB schafft den Einzug in die K.o.-Runde

Der FC Basel trat am Donnerstagabend in der Conference League auswärts bei Omonia Nikosia an. Das Spiel der Basler war zäh, überzeugend war es überhaupt nicht. Doch Millar wendete eine Pleite des FCB ab.

von
Florian Gnägi
Nils Hänggi

Zuletzt erlaubte sich der FC Basel nach einer turbulenten Woche mit Cup-Out und Klassiker einen Spass auf Twitter. Anfangs Woche postete die Kommunikationsabteilung der Basler Bilder aus den Begegnungen mit dem FC Zürich und YB. Pikant daran: Die Zürcher und Berner sind als Zwerge abgebildet. Den Post versah der FCB mit den Worten: «LG vom 1. Platz». Provokant! Und auch nicht alle FCB-Fans goutierten die Aktion, forderten, dass der FCB erstmals wieder regelmässig starke Leistungen abliefern solle. Und so war spannend zu sehen, wie die Basler in der Conference-League-Partie gegen Omonia Nikosia auftreten.

Nun – sehr dürftig. Zwar sicherten sich die Basler zwei Runden vor Ende der Gruppenphase den Einzug in die K.-o.-Runde, doch das nur mit viel Mühe und Knorz. Gegen die Zyprioten gab es ein 1:1. Nach einem guten Start in die Partie, wurden die Basel-Spieler in der 16. Minute eiskalt erwischt. Nikosia traf mit der ersten Chance zur Führung. Nach einem Konter degradierte Kakoulis die halbe FCB-Mannschaft zu Zuschauern und vollstreckte zur Führung. Besonders Cömert sah ganz alt aus und liess sich sehr einfach verladen. 1:0 für Omonia! In der Folge schwammen die Basler, die Zyprioten hatten oft den Ball. Glück für den FCB: Die Zyprioten konnten das nicht ausnutzen.

Millar haute den Ball in die Maschen

In der zweiten Hälfte erhöhte der FCB den Druck. Die Basler wollten den Ausgleich, sie wollten den Einzug in die K.-o.-Phase fixieren! In der 58. Minute wurde es dann turbulent. Beide Teams forderten innert kurzer Zeit einen Elfmeter. Zunächst ging Fernandes im Omonia-Strafraum zu Boden, dann brachte Tavares Kakoulis zu Fall.

Doch der Schiri pfiff beide Male nicht. Und so war dann Millar-Time! Der junge FCB-Stürmer nutzte die Verwirrung der Zyprioten und haute den Ball in die Maschen. Omonia blieb aber aufsässig. Ein Tor wollte schlussendlich keinem Team mehr gelingen.

Damit sicherten sich die Basler trotz einer äusserst dürftigen Leistung einen Punkt und den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Phase. Dennoch ist er zu wenig. So steht der FC Basel in der Conference-League-Tabelle H nun mit acht Punkten auf dem zweiten Platz – hinter Qarabag (zehn Punkte). Das ist bitter. Denn wenn die Basler Ende der Gruppenphase weiter Zweite sind, müssen sie den Umweg über den Sechzehntelfinal nehmen. Nur die Gruppenersten sind direkt im Achtelfinal.

«Können nicht zufrieden sein»

Nach dem Spiel war der Basler Torschütze nicht nur glücklich. Im Interview mit blue sagte der 22-Jährige: «Ich bin happy mit meinem Tor, aber ich hätte einige Situationen noch besser lösen können. Wir haben jetzt einen Punkt, aber ich denke, wir können nicht zufrieden sein. Wir wollten drei Punkte und Gruppenerster werden.» Und weiter: «Ich denke, es war ein hartes Spiel. In der zweiten Halbzeit kamen wir mit einer verbesserten Einstellung aufs Feld zurück.» (nih)

Deine Meinung

Donnerstag, 04.11.2021

Schlusspfiff!

Das wars aus Nikosia. Der FCB ist nach dem 1:1 definitiv weiter.

Keine grosse Leistung der Basler heute

Cabral verpasst den Siegtreffer deutlich

91' Da wäre sie gewesen, die dicke Chance auf das späte 2:1 für den FCB! Doch Cabral haut die Kugel meterweit über den Kasten. Das hat der Brasilianer also auch schon wesentlich besser gemacht.

Noch eine Minute in der regulären Spielzeit

89' Der FCB drängt auch nicht mehr mit voller Vehemenz auf den zweiten Treffer. Ein 1:1 würde ja zum Weiterkommen reichen.

Die Schlussphase läuft

86' Nikosia läuft die Zeit davon, doch es scheint nichts darauf hinzudeuten, dass die Zyprioten hier noch den Siegtreffer erzielen könnten. Da mangelt es Omonia wohl an der nötigen Klasse.

Cabral scheitert an der Latte

83' Was für ein Lattenknaller von Cabral! Der FCB-Brasilianer scheitert mit seinem Kopfball nach einer Ecke am Aluminium. Das wäre es natürlich gewesen aus Basler Sicht!

Konterchance für Nikosia

81' Da ist Zachariou der FCB-Abwehr auf der rechten Angriffsseite für einmal fast komplett entrannt, doch dann ist Cömert zur Stelle und kann den Zyprioten noch rechtzeitig stellen. Souverän gemacht vom Basler.

Bleibt es beim 1:1?

Frei verpasst die Basler Führung

77' Mal wieder FCB in der Offensive! Frei kommt nach einem zügig vorgetragenen Angriff an der Grenze zum Sechzehner zum Abschluss und schiesst dann relativ knapp daneben.

Fans feiern Millar

Pelmard mit gutem Tackling

74' Starke Aktion von Andy Pelmard! Der FCB-Franzose geht entschlossen in einen Zweikampf und trennt seinen Gegenspieler wenige Meter vor dem eigenen Strafraum hart aber fair vom Ball.

Der Druck liegt bei Nikosia

72' Seit dem Basler Ausgleich ist wieder Nikosia unter Zugzwang, da die Zyprioten bei einem Remis heute schon definitiv keine Chance mehr auf ein europäisches Überwintern hätten. Hoffen wir, dass sich daher nun in der Schlussphase weitere Räume für die Basler eröffnen werden.

Nächste Nikosia-Chance

69' Brenzlige Szene im Basler Strafraum. Eine Zypriote kommt nach einem missglückten Abwehrversuch von Petretta frei zum Schuss, schiesst dann aber seinen im Abseits stehenden Mitspieler ab.

Gelb gegen Cömert

66' Cömert hat weiterhin grosse Mühe mit den gegnerischen Stürmern und kann seinen Gegenspieler nur mit einem rustikalen Foul stoppen. Dafür gibts die Gelbe Karte gegen den Nati-Verteidiger.

Basel wäre mit dem 1:1 weiter

64' Wenn der FCB den Punkt über die Zeit bringt, wäre er heute Abend schon definitiv weiter. Im Kampf um den Gruppensieg wären aber auch drei Punkte sehr vorteilhaft.

Die Stimmung wird hitziger

62' Lange war es relativ ruhig im Stadion, doch seit dem nicht gegebenen Penalty für Omonia melden sich die Heimfans immer lauter zu Wort und pfeifen bei fast jeder brenzligen Szene.

TOOOOOR für den FCB!

59' Der Ausgleich für den FCB! Mit voller Überzeugung haut Liam Millar von der rechten Seite den Ball in die Maschen. Da waren die Zyprioten nach dem nicht gegebenen Penalty noch ein wenig von der Rolle und schauen passiv zu, wie der Kanadier im rotblauen Trikot das 1:1 erzielt.

Heisse Penalty-Szenen hüben wie drüben

57' Gleich zwei heisse Szenen innert weniger Sekunden. Erst hat der FCB Pech keinen Penalty zu bekommen und im Gegenzug fällt Basels Tavares einen Zyprioten im eigenen Strafraum um. Auch hier hätte es Elfmeter für Omonia geben können, wenn nicht müssen.

Nächster FCB-Wechsel

55' Rahmen wechselt und bringt Fernandes für den blass gebliebenen Ndoye ins Spiel.

Males verpasst den Ausgleich

53' Males mit einer dicken FCB-Chance! Der Basler kommt relativ frei vor dem gegnerischen Kasten zum Abschluss, bringt dann aber nicht genug Druck hinter die Kugel. Damit bleibt es weiterhin beim 0:1-Rückstand aus FCB-Sicht.

18 Kommentare