30.06.2016 21:04

Swift und Hiddleston

Macht ihn diese Liebe zum neuen Bond?

Tom Hiddleston ist im Gespräch als nächster 007. Doch dafür braucht er noch etwas mehr Bekanntheit. Da kommt die Beziehung zu Taylor Swift gerade recht.

von
lme
1 / 20
Seit bekannt wurde, dass Taylor Swift und Tom Hiddleston ein Paar sind, tauchen fast täglich neue Bilder der beiden im Netz oder in Zeitungen auf.

Seit bekannt wurde, dass Taylor Swift und Tom Hiddleston ein Paar sind, tauchen fast täglich neue Bilder der beiden im Netz oder in Zeitungen auf.

Action_22644081
Dieses gehört zu den ersten überhaupt und wurden mitte Juni in Nashville aufgenommen.

Dieses gehört zu den ersten überhaupt und wurden mitte Juni in Nashville aufgenommen.

Action_22644079
Und ja, sie sind wirklich ein schönes Paar.

Und ja, sie sind wirklich ein schönes Paar.

Action_22644075

«Lieber schneide ich mir die Pulsadern auf, als noch einmal James Bond zu spielen», soll der amtierende 007 im Zusammenhang verschiedener Presseterminen von «Spectre» gesagt haben. Man muss nicht Sherlock Holmes sein, um aus dieser Aussage zu schliessen, dass Daniel Craig keine Lust mehr hat, noch länger im Dienste ihrer Majestät zu stehen. Offiziell bestätigt ist aber noch immer nichts, ein Nachfolger nicht bekannt.

Das Kandidaten-Karrussel dreht trotzdem bereits im Schnellzug-Tempo. Im Gespräch als nächster 007 sind unter anderem Idris Elba, Damian Lewis – und Tom Hiddleston. Allen dreien könnte ein bisschen Publicity helfen, um zum Top-Kandidaten zu mutieren. Einer hat sie gerade: Hiddleston, der durch seine neue Freundin Taylor Swift Tagesthema in den Medien ist.

Knutschen in höchster Eleganz

Seit die beiden zum ersten Mal anfangs Juni knutschend am Strand von Westerly in Rhode Island von einem Paparazzo erwischt wurden, ist das Interesse am «Thor»-Star um das X-Fache gestiegen. Vorher war das Medieninteresse am 35-jährigen Briten, sagen wir mal, eher lau. Will man aber die Hauptrolle in der weltweit grössten und erfolgreichsten Franchise namens James Bond besetzen, muss mehr öffentliches Interesse her.

Genau dafür sorgt jetzt Taylor Swift. Die 26-Jährige ist ein globaler Superstar, ein Garant, dass die Medien über sie berichten. Es ist ausserdem auffällig, wie sich Tom Hiddleston auf allen Fotos mit Taylor Swift präsentiert. Er trägt schlichte, aber stylische Kleider, die Haare adrett frisiert, er wirkt smart, entpannt und sexy. Sein Auftreten hat etwas sehr Englisches und wirkt, ohne angestrengt zu sein, höchst überzeugend. Dass er in den letzten Monaten seinen Body in Form gebracht hat, tut sein Übriges.

Hiddleston: «Ich bin grosser Bond-Fan»

Die Gerüchte, dass Hiddleston auf den Part als James Bond spekuliert, wird ausserdem durch seine letzte Rolle genährt. In der BBC-Serie «The Night Manager» heftet sich Tom Hiddleston im Dienst des britischen Geheimdienstes undercover an die Fersen eines Waffenhändlers. Das ist schon fast wie ein offzielles Bewerbungsschreiben für den Bond-Job.

Und tatsächlich sagte er der «Sunday Times»: «Ich bin ein grosser Fan der Reihe und wenn sie jemals an meine Tür klopfen würden, wäre das eine aussergewöhnliche Gelegenheit.» Taylor Swift könnte Tom also durchaus als Türklopfer behilflich sein.

Missbraucht Tom Hiddleston seine Freundin Taylor Swift für PR-Zwecke? Stimmen Sie ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.