Lucien Esseiva
Publiziert

Macht mich ein Online-Workshop zum Meister-Bäcker?

Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Massnahmen. Weil wir derzeit nicht reisen, hat unser Food-Redaktor einen Online-Backkurs besucht. Ob er erfolgreich war?

von
Lucien Esseiva
26.11.2020

Als Food-Redaktor kommt man normalerweise viel rum. Man wird an Restaurant-Eröffnungen, Testessen, Degustationen, manchmal sogar nach Frankreich zu einer Champagner-Verkostung oder an Kochkurse eingeladen. Das alles fällt – in Zeiten von Corona – flach. Auch bei uns ist Homeoffice angesagt.

Damit wir Schweizer Unternehmen und deren Produkte, Angebote und Neuigkeiten nicht vergessen, lassen sie sich immer mal wieder was Kreatives einfallen. Wie zum Beispiel das Maison Cailler in Broc in der Romandie. Für Schoggifreunde und Backmuffel (wie ich einer bin) bietet Cailler neu drei verschiedene Online-Schoggi-Workshops an – wir haben einen davon getestet.

Die Vorbereitung

Praktisch! Fast alles, was es zum Backen braucht, kommt per Post nach Hause. 

Praktisch! Fast alles, was es zum Backen braucht, kommt per Post nach Hause.

Anouk Ruffieux

Wir buchen den Kurs Schokoladenherzen (Fr. 77.– pro Person) und bekommen dafür vorab alle wichtigen Zutaten und Utensilien nach Hause geschickt. Eine Herzli-Silikonform, einen Spritzsack (den ich für Abfall hielt und entsorgte 😇), natürlich Schokolade, eine Küchenschürze und ein Mützli. Auf Letzteres habe ich aus Style-Gründen verzichtet. Mehl, Eier, Zucker und Butter kauft man selber ein, diese Zutaten lassen sich schlecht verschicken – macht total Sinn.

Dann wählt man sich über Zoom in den Workshop ein und schon erscheinen die Schokoladen-Profis aus dem Masion Cailler auf dem Bildschirm und begrüssen die Teilnehmer herzlich.

Los geht’s

Eier mit Zucker verquirlen, Schokolade schmelzen – check!

Eier mit Zucker verquirlen, Schokolade schmelzen – check!

Lucien Esseiva

Auf dem Kursplan steht, dass wir kleine Schoggi-Herzkuchen mit flüssige Kern backen. Klingt erstmal schwierig, ist es aber – dank der Unterstützung der Profis – überhaupt nicht. Man wird Schritt für Schritt durch den Back-Prozess geleitet, das Tempo ist auch für blutige Anfänger angenehm, ist doch mal etwas unklar, kann man jederzeit Fragen stellen.

Cailler hat sich für die Online-Workshops ein professionelles Setup zugelegt: Mehrere Kameras übertragen die Arbeit der Chocolatiere aus allen Blickwinkeln, so dass man immer genau sieht, was man zu tun hat.

So kommt der Live-Stream aus dem Maison Cailler in die heimische Küche.

So kommt der Live-Stream aus dem Maison Cailler in die heimische Küche.

Lucien Esseiva
Gute Kameraeinstellungen zeigen jeden Arbeitsschritt.

Gute Kameraeinstellungen zeigen jeden Arbeitsschritt.

Lucien Esseiva
Und man lernt: Pinselt man die Form mit Butter aus, haftet der Zucker auch an den Rändern.

Und man lernt: Pinselt man die Form mit Butter aus, haftet der Zucker auch an den Rändern.

Lucien Esseiva

Das Rezept im Schnelldurchlauf

  • Zutaten abwägen.

  • Schoggi mit Butter im Wasserbad schmelzen.

  • Förmli mit Butter ausstreichen und zuckern.

  • Eier mit Zucker vermischen.

  • Mehl darunter ziehen.

  • Die flüssige Schokolade mit der Masse gut vermischen.

  • Die Masse in den Spritzsack füllen und das unterste Drittel mit Schokolade bedecken.

  • Jetzt kommt der Trick: ein Stück feste Schokolade in die Form legen und erst danach mit der restlichen Masse auffüllen – so bekommst du den flüssigen Kern im Küchlein.

So sieht das dann bei mir aus

Einen Preis für die schönste Backform gewinne ich mit dieser Kreation wohl nicht. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte keinen Spritzsack und musste mir mit einem Löffel behelfen. 

Einen Preis für die schönste Backform gewinne ich mit dieser Kreation wohl nicht. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte keinen Spritzsack und musste mir mit einem Löffel behelfen.

Lucien Esseiva

Das Wichtigste: So schmeckt’s

«Der Ofen wird auf 230 Grad vorgeheizt, danach müssen die Herzen bei 180 Grad für sechs bis neun Minuten backen», gibt mir der Profi auf den Weg, bevor ich mich aus dem Zoom-Workshop auswähle.

Die kurze Backzeit soll dafür sorgen, dass der Kern aus Schokolade flüssig bleibt, doch nach neun Minuten sind meine Schokoladenherzen noch Schoggi-Sauce – erst nach 18 Minuten sieht das Resultat akzeptabel aus. Aber immerhin habe ich wirklich einen flüssigen Kern kreiert und geschmacklich sind die Herzen auch das, was sie sein sollen: Ziemlich heftig schokoladig.

Nach der vorgegebenen Backzeit von neun Minuten sind meine Schokoladenküchlein eher noch eine Sauce.

Nach der vorgegebenen Backzeit von neun Minuten sind meine Schokoladenküchlein eher noch eine Sauce.

Lucien Esseiva
Erst nach der doppelten Backzeit sieht das Resultat anständig aus. 

Erst nach der doppelten Backzeit sieht das Resultat anständig aus.

Lucien Esseiva
Ich stelle fest: Offensichtlich ist die Hitze in meinem Ofen etwas ungleich verteilt. 

Ich stelle fest: Offensichtlich ist die Hitze in meinem Ofen etwas ungleich verteilt.

Lucien Esseiva

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
2 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Peter m

27.11.2020, 12:43

Naja um ehrlich zu sein: ich würde noch etwas üben. Ein Online-Workshop ist nie das selbe wie bei einer "richtigen" Ausbildung. Des weiteren finde ich es wieder einmal schade, dass hier ein echtes Handwerk so bagatellisiert wird. Ein Meisterbäcker braucht JAHRE an Ausbildung. Der Artikel entsprang wohl von einem Uni-Absolventen.

ich kreiere gerne selbst Gebäck aller Arten

26.11.2020, 20:35

Cailler hat immer gute Rezepte, am Anfang meiner Hausfrauen-Karriere buk ich sie oft nach. Mit viel Erfahrung eigener Rezepte komme ich mit Cailler Schokolade sehr gut zurecht. Ich liebe Schoggi🧑‍🍳♥️