Aktualisiert

«Macht Rauchen wirklich impotent?»

Hans (18) ist Raucher. Er möchte deshalb wissen, ob rauchen wirklich impotent macht.

Frage von Hans (18) an Doktor Sex: Auf den Zigarettenpackungen steht manchmal, dass Rauchen impotent macht. Stimmt das? Und kann ich dagegen Vorkehrungen treffen?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Hans.

Tatsächlich kann Tabakkonsum zu einer erektilen Dysfunktion, also zu Erektionsstörungen oder Impotenz führen. Dieses Problem taucht bei Rauchern doppelt so häufig auf wie bei Nichtrauchern.

Mehrere Aspekte des Tabakkonsums sind dafür verantwortlich, dass sich die Blutzirkulation im Penis und im Beckenbereich verschlechtert. Eine Studie, die impotente Raucher nach Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten einteilte, kam zum Schluss, dass sehr starke Raucher (40 und mehr Zigaretten pro Tag) die schwächsten nächtlichen Erektionen aufwiesen. Je länger ein Mann geraucht hat, desto grösser ist der biologische Schaden, der zu Impotenz führen kann.

Männer, die ihre Erektionsstörungen vor dem Erreichen des Orgasmus haben, werden das Problem vollständig los, wenn sie das Rauchen aufgeben. Präventiv kannst du eigentlich nur etwas tun: aufhören.

Weitere Infos im Netz

Deine Meinung