Erfolgreichster Sprinter: Macht sich Bolt heute unsterblich?
Aktualisiert

Erfolgreichster SprinterMacht sich Bolt heute unsterblich?

Sprintstar Usain Bolt liebäugelt beim 200-Meter-Finale heute Abend nicht nur mit Olympia-Gold, sondern auch mit dem Weltrekord. Doch er läuft auch für die Geschichtsbücher.

von
Monika Reinhard
London

Usain Bolt rennt nicht über die Bahn, er fliegt. Bei seinem 200-Meter-Halbfinal am Mittwochabend berührte der Jamaikaner gerade einmal zwei Sekunden lang den Boden. Bei einer Laufzeit von 20,18 notabene. Und dabei lief Bolt sogar mit angezogener Handbremse, die letzten 80 Meter liess er einfach auslaufen.

Der Sprintstar ist ein Phänomen. Mit seinen bald 26 Jahren ist er bereits vierfacher Olympiasieger und fünffacher Weltmeister. Das nächste Olympia-Gold soll heute Abend folgen. In Bolts Lieblingsdiszplin, den 200 Metern. Zwar bringt man den Jamaikaner automatisch mit der Königsdisziplin der Leichtathletik, den 100 Metern, in Verbindung, doch Bolt ist wie gemacht für die halbe Bahnrunde. Denn mit seinen 1,93 Metern und 95 Kilo ist er eher ein langsamer Starter. Nach einigen Metern zündet der Sprintstar allerdings den Turbo und läuft seine Gegner in Grund und Boden.

Weltrekord und Eintrag in die Geschichtsbücher?

Dies will Bolt auch heute Abend tun. Dabei geht es um mehr als den Olympiasieg über 200 Meter. Zum einen visiert der bald 26-Jährige den Weltrekord an. «Die Möglichkeit besteht definitiv», so der Sprintstar. «Ich kann nichts voraussagen, aber die Bahn ist schnell. Und ich fühle mich grossartig.» Zum anderen kann Bolt in London Geschichte schreiben. Überquert er die Ziellinie als Erster, so hat Bolt zwei Rekorde auf sicher. Er wäre der erste Sprinter, der sich zweimal das Olympia-Double über 100 Meter und 200 Meter sichert sowie der erste Athlet, der an zwei Olympischen Spielen in Folge über 200 Meter triumphiert. Der letzte Sprinter, der das Double gewann, war Carl Lewis 1984 in Los Angeles. Zwei Sprint-Goldmedaillen an derselben Olympiade gewann seither nur noch Michael Johnson 1996 in Atlanta, allerdings über 200 und 400 Meter.

Gewinnt Bolt heute Abend Gold, so zieht er ausserdem mit Carl Lewis gleich, der als bester Sprinter aller Zeiten fünfmal Olympiasieger wurde. Allerdings holte der Amerikaner bei seinen vier Teilnahmen an Olympischen Spielen zwischen 1984 und 1996 auch noch eine Silbermedaille über 200 Meter sowie viermal Gold im Weitsprung. Auch dem erfolgreichsten Leichtathleten überhaupt kann Bolt noch nicht das Wasser reichen: Der Finne Paavo Nurmi gewann zwischen 1920 und 1928 neunmal Gold und dreimal Silber. Er trat über 5000 Meter, 10 000 Meter und im Geländelauf an. So gesehen hat Usain Bolt doch noch das eine oder andere Ziel vor Augen. Auch wenn er heute Abend gewinnt und in die Geschichte eingeht.

Deine Meinung