US-Kultserie: «Mad Men» qualmen ab heute auf SF
Aktualisiert

US-Kultserie«Mad Men» qualmen ab heute auf SF

Heute startet auf SF1 die US-Erfolgsserie «Mad Men» mit einer Doppelfolge. Die Macher der Kult-Serie führen uns zurück in die Zeit von Marilyn Monroe und John F. Kennedy.

von
Isabelle Riederer

New York in den 1960er-Jahren: Der Dollar war stark, Amerika der Nabel der freien Welt und die Wirtschaft boomte. Das Fernsehen war gross im Kommen und die Frauen hatten noch echte Kurven und waren entweder Sex-Objekte oder biedere Hausfrauen. Doch vor allem die Zigarette durfte nicht fehlen. Ob vor der Arbeit oder danach, im Auto, im Büro, zuhause, vor dem Sex oder nachher. Der Glimmstängel ist bei «Mad Men» allgegenwärtig - damals glaubte man auch noch, der blaue Dunst sei gesund.

Der amerikanische Traum

Doch genug des Gequalmes und willkommen in den 60er-Jahren. Mit der US-Serie «Mad Men» kommt ein wahres Highlight ins Schweizer Fernsehen. Im Mittelpunkt steht der erfolgreiche Werbefachmann Donald «Don» Draper, gespielt von Jon Hamm. Er gehört dank seiner Werbeslogans bei der renommierten Manhattener Agentur «Sterling&Cooper» zu den Topleuten und lebt vermeintlich den amerikanischen Traum. Doch sein Leben zwischen Werbeagentur und idyllischem Vorstadtleben hat auch seine Schattenseiten.

Preisgekrönt und perfekt bis ins letzte Detail

Genau diese Schattenseiten lässt «Mad Men» in einem historischen Drama bis ins kleinste Detail wiederaufleben und das macht die Serie so sehenswert. Das ästhetische und erzählerische Fernsehkunstwerk wurde mit Emmys und Golden Globes geradezu überschüttet, die Kritik ist begeistert und die Serie gilt als Musterbeispiel für die gegenwärtige Blüte amerikanischer TV-Serien. Das Szenenbild, die Kostüme, die Frisuren und die Dialoge sitzen perfekt. Grossartig sind auch die Schauspieler. Sie sind das Sahnehäubchen und gehören zum Besten, was das US-Fernsehen im Moment zu bieten hat.

«Mad Men» startet am Montag 15. August auf SF1 um 22.20 Uhr mit einer Doppelfolge.

Deine Meinung