Aktualisiert 16.05.2007 09:32

Madeleine: Hauptverdächtiger in Ménage à trois

Der hauptverdächtige 33-jährige Brite hat offenbar ein Dreiecksverhältnis mit einem deutsch-portugiesischem Paar. Das würde das gesuchte Trio erklären, das von einer Überwachungskamera an der Tankstelle von Praia da Luz aufgenommen worden waren.

Robert Murat, der 33-jährige Brite ist der Liebhaber von der deutschen Michaela Walczuch, die ihrerseits mit dem portugiesischen Pool-Putzmann Luis Antonio verheiratet ist.

Am Dienstag wurde Murat von der Polizei zwölf Stunden lang verhört. Das Haus, in dem der geschiedene Murat mit seiner Mutter wohnt, wurde von Experten der Spurensicherung durchsucht. Nach Medienberichten wurden auch die Deutsche und ihr Mann vernommen.

Laut BBC war der Engländer durch Hinweise einer Londoner Boulevardreporterin unter Verdacht geraten. Sie hatte ihn bei der Polizei angezeigt, weil er Reportern sagte, er habe in England eine vierjährige Tochter, die der entführten Madeleine ähnlich sehe.

Es gebe aber keine ausreichenden Beweise für eine Festnahme, sagte der Inspektor der Kriminalpolizei, Olegario de Sousa. Murat wurde anschliessend auf freiem Fuss gesetzt.

Dreiecksverhältnis mit Einverständnis des Ehemanns

Wie letzte Woche portugiesische Zeitungen berichteten, seien Bilder am Abend des Verschwindens von Madeleine von einer Überwachungskamera an einer Tankstelle in der Stadt Lagos aufgenommen worden. Die Bilder zeigten zwei «englisch aussehende» Männer und eine Frau. Die Gruppe wurde am Vorabend von Madeleines Verschwinden dabei gesehen, wie sie Kinder in den Strassen der Stadt Sagres fotografierten. Die Verdächtigen hätten an der Tankstelle mit einem in Grossbritannien gemeldeten Wagen angehalten.

Jetzt fragen sich die Ermittler, ob es sich bei der Gruppe um Murat und das deutsch/portugiesische Pärchen handelte.

Robert Murat und die deutsche Walczuch haben sich vor etwa zwei Jahren kennen gelernt, als beide für die Immobilienfirma Remax, im nahegelegenen Lagos, arbeiteten. Walczuch lebt immer noch dort mit ihrem Mann, Luis Antonio.

Murat und Walczuch beginnen eine Affäre. Antonio ist darüber informiert, gibt sogar sein Einverständnis. Doch das Paar trennt sich nicht: «Meine Frau und ich wohnen zusammen wegen unserer achtjährigen Tochter», sagte der Portugiese.

Offensichtlich bis heute: Eine Nachbarin des Paars bestätigt: «Sie wohnen immer noch zusammen, führen aber getrennte Leben.» Murat soll öfters bei ihnen übernachtet haben. Auch eine ehemalige Arbeitskollegin bestätigt die Beziehung: «Alle wissen, dass Robert und Michaela ein Paar sind. Es ist inoffiziell aber alle wissen darüber.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.