Aktualisiert 14.07.2009 08:42

VerlegungMadoff für 150 Jahre ins Kaff

Der zu 150 Jahren Gefängnis verurteilte Betrüger Bernard Madoff muss den Rest seines Lebens in einer Haftanstalt im Bundesstaat North Carolina verbringen. Die Behörden haben für den 71-Jährigen das Gefängnis in der Kleinstadt Butner ausgewählt.

Dies berichteten am Montag die TV-Sender CNBC und ABC News. Madoff sei auf dem Weg zu seiner Vollzugsanstalt, sagte ein Sprecher der zuständigen Behörde gegenüber den Medien. Den Haftort selbst wollte er nicht bestätigen.

Das Gefängnis in Butner gilt aufgrund seines Personals und seiner medizinischen Einrichtungen als Vorzeige-Haftanstalt in den USA. Seit seiner Verhaftung war der ehemalige Broker Bernard Madoff in einem Gefängnis im New Yorker Stadtteil Manhattan untergebracht.

Im grössten Betrugsfall der Finanzgeschichte war Madoff Ende Juni in New York zur Höchststrafe von 150 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Auf eine Berufung verzichtete er. Der Ex-Broker hatte über Jahrzehnte hinweg mit einem 65 Milliarden Dollar schweren Schneeball-System weltweit tausende Anleger geprellt.

Madoff wurde am 11. Dezember 2008 in seinem Luxus-Appartement in New York festgenommen. Er hatte den Betrug zuvor seinen zwei mit in der Firma beschäftigten Söhnen gestanden. Diese verständigten daraufhin die Polizei.

Madoff hatte den Schaden zunächst mit 50 Mrd. Dollar beziffert. Heute wird von 65 Mrd. Dollar ausgegangen. Zu seinen Opfern zählten Banken, Privatpersonen und Wohltätigkeitsorganisationen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.