Aktualisiert 09.01.2015 09:24

Leser-ReporterMadonna feiert lautstark in Gstaad

Während sie tagsüber die Schweizer Pisten unsicher machte, liess Madonna es im Dunkeln zu ihrem Abschied von Gstaad krachen.

von
ink
1 / 11
Madonna machte sich am Abend des 6. Januar auf zu ihrer Abschiedsparty.

Madonna machte sich am Abend des 6. Januar auf zu ihrer Abschiedsparty.

Meier Claudio
Die Sängerin verbrachte ihre Winterferien wieder im Schweizer Skiort Gstaad.

Die Sängerin verbrachte ihre Winterferien wieder im Schweizer Skiort Gstaad.

Meier Claudio
Die Sängerin scheint sich in der Schweiz wohlzufühlen.

Die Sängerin scheint sich in der Schweiz wohlzufühlen.

Meier Claudio

Nach ein paar anstrengenden Tagen auf der Piste scheint Madonna am Dienstagabend die Partylaune gepackt zu haben. Der Superstar, der bis gestern noch in Gstaad weilte, machte sich mit ihrer Entourage – bestehend aus Bodyguards, Nanny und ihren beiden Söhnen Rocco und David – am 6. Januar auf, um mit Bekannten in einem Chalet im Dorf Abschied zu feiern.

Dort dürfte das gemütliche Zusammentreffen wohl ein bisschen ausgeartet sein: «Bis um zwei Uhr früh feierte Madonna in dem Chalet», so Leser-Reporter Claudio Meier zu 20 Minuten. «Sie haben laut Musik gehört und keine Rücksicht auf die Nachbarn genommen.»

Die Kinder gingen früher

Während Mama Madonna kräftig feierte, mussten der 14-jährige Rocco und der 9-jährige David die Party schon früher verlassen. Aus gutem Grund, wie es scheint: «Madonna wirkte angetrunken, als sie das Chalet verliess», so Meier. Ihr Bodyguard soll sie gestützt haben.

Tagsüber aber fungiert Madonna als Berg-Botschafterin für Gstaad und sorgt mit Instagram-Bildern von den Pisten für helle Begeisterung bei Schweiz Tourismus. Ob sich die Chalet-Nachbarn über die nächtliche musikalische Untermalung der Promi-Touristin freuen, bleibt allerdings fraglich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.