Madonna im sexy Outfit an den MTV Awards

Aktualisiert

Madonna im sexy Outfit an den MTV Awards

Superstar Madonna hat in Lissabon mit einem stark von der Disco-Ära inspirierten Auftritt die diesjährige Verleihung der MTV Europe Music Awards (ema) eröffnet.

Der erste ema ging an die amerikanischen Punkrocker von Green Day, denen Pop-Sängerin Anastacia für die CD «American Idiot» die Trophäe für das beste Album überreichte. Green Day wurden ebenfalls zur besten Rockband gekürt.

Als beste Popband wurden die Black Eyed Peas ausgezeichnet. Bester HipHopper wurde Snoop Dogg. Durch den Abend führte der britische Komiker Sacha Baron Cohen, besser bekannt als Ali G. In dieser Rolle hatte er bereits eine ema-Show in Frankfurt/Main moderiert.

Für die Show im Pavilhao Atlantico auf dem Gelände der Expo 98 ist Cohen in die Rolle von Borat geschlüpft, eines MTV-Moderators aus einem fiktiven Ex-Ostblockland.

Der Humor des Moderators ist eher von der derben Sorte: So bezeichnete er Madonna als Transvestiten und die live auftretende US-Girlgroup Pussycat Dolls als singende Prostituierten-Gruppe. Die mehrfach nominierten Coldplay kündigte er als Green Day an.

Best Album:

Green Day «American Idiot»

Best Pop:

The Black Eyed Peas

Best Hip-Hop:

Snoop Dogg

Best Rock:

Green Day

Best Alternative:

System Of A Down

Best R&B:

Alicia Keys

Best Video:

The Chemical Brothers «Believe»

Best Female:

Shakira

Free Your Mind Award:

Sir Bob Geldof

Best Male:

Robbie Williams

Best New Act:

Akon

Best German Act:

Fettes Brot

Best Song:

Coldplay «Speed Of Sound»

Best Group:

Gorillaz

(sda)

Deine Meinung