Sorgerechtsstreit: Madonna nimmt Söhne in die USA
Aktualisiert

SorgerechtsstreitMadonna nimmt Söhne in die USA

Den Kampf um das Sorgerecht hat Madonna vorläufig gewonnen: Die Queen of Pop darf mit den gemeinsamen Söhnen Rocco und David nach Amerika ziehen - ein harter Schlag für Ex-Mann Guy Ritchie.

Wie die Londoner Abendzeitung «Evening Standard» berichtete, hat die Sängerin vom Gericht die Erlaubnis bekommen, die Kinder Lourdes, Rocco und Adoptivsohn David mit in die USA zu nehmen.

«In den nächsten zwei Wochen wird alles geklärt sein. Alles wird gut, es läuft sehr friedlich im Moment», so eine Quelle über die Situation. Wie die Zeitung ausserdem berichtete, sei das Paar «in Freundschaft» zu dem Entschluss gekommen.

Besonders hart muss der Entscheid für Ex-Mann und Regisseur Guy Ritchie gewesen sein, der wollte, dass der 8-jährige Rocco weiterhin in England zur Schule geht. Ein endgültiges Übereinkommen soll aber innert zwei Wochen unterzeichnet werden.

(sim)

Deine Meinung