Konzert: Madonna zum Discount-Preis
Aktualisiert

KonzertMadonna zum Discount-Preis

Erst wollten alle ein Madonna-Ticket. Jetzt werden Schwarzhändler ihre Karten im Internet nicht mehr los.

von
Christian Messikommer

Das lang erwartete Konzert der Pop-Diva auf dem Gelände des Militärflughafens Dübendorf war in Rekordzeit ausverkauft und die ersten Tickets erzielten im Schwarzmarkt noch recht gute Preise. Doch der Markt scheint heute, zweieinhalb Wochen vor dem Konzert, mehr als gesättigt: Auf Online-Auktionsplattformen wie Ebay, Ricardo oder Viagogo werden Karten rund 25 Prozent unter dem Originalpreis gehandelt. Karten der billigsten Kategorie kosteten 165 Franken – jetzt gehen sie für 120 Franken weg. Auktionen, die Tickets zum Originalpreis anbieten, verfallen ohne ein einziges Gebot.

Sogar Leuten, die schon Tickets geordert haben, scheint die Lust auf Madonna vergangen zu sein: Noch immer kommen Karten in den Verkauf, die bestellt, aber nie bezahlt wurden.

Schwarzhändler, die das grosse Geschäft mit dem ersten Madonna-Gig in der Schweiz witterten, werden wohl viel Geld verlieren. Eine Tatsache, mit der Stefan Rupp vom Veranstalter Good News gut leben kann: «Wenn einige Schwarzhändler jetzt Verluste machen, habe ich weniger Mitleid mit ihnen. Uns ist wichtig, dass ein Konzertbesucher möglichst den offiziellen Preis bezahlt und nicht mehr, fairerweise.» Wer mit dem Kauf gewartet hat, wird also für einmal belohnt.

Deine Meinung