Unfall: Mädchen angefahren - und geflüchtet
Aktualisiert

UnfallMädchen angefahren - und geflüchtet

Auf einem Fussgängerstreifen in Othmarsingen AG hat eine Autofahrerin eine 12-Jährige angefahren. Die Polizei sucht die fehlbare Lenkerin.

Ein 12-jähriges Mädchen ist am Dienstag in Othmarsingen AG auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Die Lenkerin hielt nicht an, sondern fuhr weiter.

Das Mädchen hatte um 15.15 Uhr die Lenzburgerstrasse auf dem Zebrastreifen überquert, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte. Gleichzeitig näherte sich aus Richtung Mägenwil AG ein Auto. Dieses streifte das Mädchen auf der Fahrbahnmitte.

Die junge Fussgängerin erlitt Prellungen am Unterschenkel. Sie ging nach Hause und verständigte ihre Mutter. Diese informierte die Kantonspolizei.

Laut Angaben des Kindes war die Automobilistin ohne anzuhalten in Richtung Lenzburg weitergefahren. Es handelte sich um eine etwa 40-jährige Frau mit langen blonden Haaren.

In den vergangen Wochen hatten sich im Kanton Aargau mehrere Unfälle auf Fussgängerstreifen ereignet. Im Dezember war ein 17-jähriger Jugendlicher in Dottikon AG von zwei Autos auf dem Zebrastreifen angefahren und getötet worden.

(sda)

Deine Meinung