Madagaskar: Mädchen kommt mit acht Zehen zur Welt
Aktualisiert

MadagaskarMädchen kommt mit acht Zehen zur Welt

Eine Laune der Natur hat einem Mädchen auf der Afrika vorgelagerten Tropeninsel Madagaskar bei der Geburt einen Fuss mit acht Zehen beschert.

Die kleine Jessica aus der Hafenstadt Tamatave an der Ostküste der weltweit viertgrössten Insel soll Anfang 2009 operiert werden, auch wenn noch nicht klar ist, wer den Eingriff bezahlt. Die Operation koste pro Zeh umgerechnet 90 Franken, berichtet die Zeitung «Le Quotidien» am Montag.

Die allein erziehende Mutter hat das Geld jedoch nicht. Die Behörden haben zu Spenden aufgerufen, damit das Kind schnellstens operiert wird und auf zwei gesunden Füssen stehen und laufen lernen kann. (sda)

Deine Meinung