Aktualisiert 16.05.2010 13:19

WanderunfallMädchen stürzt 80 Meter tief in den Tod

Im Wallis hat sich am Samstag ein tragisches Unglück ereignet. Ein 12-jähriges Mädchen stürzte bei einer Wanderung 80 Meter in die Tiefe und starb.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe von Raron bei der Bietschtalbrücke.

Nach Angaben der Kantonspolizei Wallis wanderte das Mädchen zusammen mit ihrem Vater der Südrampe der BLS entlang. Bei der Eisenbahn-Brücke habe der Vater seine Tochter gebeten, zu warten. Er ging demnach alleine weiter, um den richtigen Weg zu finden.

Doch als der Vater nach einigen Minuten zurückkehrte, war die 12- Jährige verschwunden. Kurz darauf fand der Vater sein Kind, das einen Steilhang herunter gestürzt war. Vater und Tochter stammten aus dem Kanton Aargau und hätten in der Region Ferien gemacht, erklärte die Polizei.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.