Aktualisiert

Kleinwangen LUMädchen versprayten Schulhaus

Die Luzerner Kantonspolizei hat zwei Mädchen ermittelt, die im Juni in Kleinwangen das Schulhaus versprayt hatten. Die 13 und 16 Jahre alten ­Täterinnen verursachten damit einen Sachschaden von rund 8000 Franken.

Wie die Strafuntersuchungsbehörden gestern weiter mitteilten, gaben die geständigen Mädchen als Motiv an, Spass gewollt zu haben. Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.