7 und 8 Jahre alt: Mädchen zu Tode gequält und in Wüste verscharrt
Aktualisiert

7 und 8 Jahre altMädchen zu Tode gequält und in Wüste verscharrt

Sie wollten ihnen nur Gehorsam beibringen: Ein Paar in Dubai folterte ihre beiden Mädchen mehrere Monate mit Bügeleisen und heissem Wasser. Die Achtjährige überlebt das Martyrium nicht.

Mit brutalsten Methoden soll ein Paar die beiden kleinen Töchter des Mannes in Dubai verletzt und dabei eines der beiden Mädchen zu Tode gequält haben. Die andere Tochter überlebte mit bleibenden Behinderungen, berichtete die Tageszeitung «Gulf News» unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in dem Golfemirat.

Den beiden mutmasslichen Tätern droht die Todesstrafe. Das Martyrium der achtjährigen Wudima und ihrer siebenjährigen Schwester Mira begann demnach vor ungefähr sechs Monaten.

Der Vater, der von der Mutter der Mädchen getrennt lebt, wollte den beiden Töchtern nach eigener Aussage «Gehorsam beibringen». Der Mann und seine Lebensgefährtin schlossen sie in ihrer Wohnung in Al-Warkaa bei Dubai ein.

In der Wüste verscharrt

Sie folterten sie regelmässig und liessen sie auch hungern. Unter anderen quälten sie sie mit Bügeleisen und anderen elektrischen Geräten und verbrühten sie mit heissem Wasser. Als die ältere Tochter an den Folgen der Misshandlungen starb, verscharrten sie sie in der Wüste.

Die Ermittlungen kamen in Gang, nachdem der Bruder des mutmasslichen Täters Anzeige erstattet hatte. Daraufhin wurde auch Wudimas Leiche gefunden. Ihre überlebende Schwester wurde in ein Rehabilitationszentrum für Frauen und Kinder in Dubai gebracht. (sda)

Deine Meinung