30.10.2016 21:01

Die Expertin erklärt«Männer dachten, Pflege sei Frauensache»

Immer mehr Männer greifen in den Creme-Topf oder gehen zur Kosmetikerin. Rahel Häfliger vom Clarins Skin Spa in Zürich erklärt, warum.

von
Lucien Esseiva
Immer mehr Männer wagen den Gang zur Kosmetikerin.

Immer mehr Männer wagen den Gang zur Kosmetikerin.

Clarins Day Spa

Frau Häfliger, viele Männer meinen, dass sie keine Gesichtspflege bräuchten. Warum stimmt das nicht?

Es ist zwar korrekt, dass Männer eine dickere und resistentere Haut haben als Frauen und später Falten bekommen. Aber nicht nur wir Frauen werden älter, sondern auch Männer. Und wenn die Falten beim Mann kommen, dann richtig.

Warum boomen Pflegeprodukte in den letzten Jahren so?

Clarins stellt seit 2002 Produkte speziell für Männer her, auch Biotherm hat schon länger Männerprodukte im Sortiment, und Lab Series ist eine alte Marke, die nur Kosmetik für den Mann herstellt. Die Produkte gibt es also schon lange, es hat nur eine Weile gedauert, bis die Männer begriffen haben, dass sie sie auch benutzen sollten.

Warum hat das so lange gedauert?

Männer dachten, Pflege sei etwas Weibliches, dass sie das nicht brauchen, das sei Frauensache. Unterdessen sind auch Männer so eitel, dass sie sich genauso pflegen und auch zu uns in die Behandlung kommen. Wenn ein Mann einmal anfängt, dann hört er nicht mehr auf.

Wie unterscheidet sich Männerpflege von Frauenpflege?

Sicherlich sind der Duft der Produkte und die Verpackung angepasst, ausserdem ist die Rezeptur speziell auf die Männerhaut abgestimmt.

Was sind das für Männer, die zu Ihnen kommen, um sich eine Gesichtsbehandlung zu gönnen?

Es sind Männer aus allen Gesellschaftsschichten und in jedem Alter, die sich bei uns behandeln lassen.

Gibt es weitere Unterschiede zwischen Mann und Frau?

Die meisten Männer sind sehr ruhig und anfangs zurückhaltend, weil sie keine Ahnung haben, was sie erwartet. Viele kommen nach der ersten Behandlung immer wieder, aber sie wollen immer wieder zu derselben Person. Männer mögen es gar nicht, wenn sie von jemand anderem behandelt werden. Für Männer scheint ein Besuch bei uns etwas Persönlicheres zu sein als für uns Frauen.

Ab wann sollte ein Mann anfangen, sich zu pflegen?

Ich würde sagen, es existiert eine Basic-Produkt-Pflege, die ab 20 Jahren verwendet werden kann. Ab 30 und 40+ gibt es Spezialpflegen, abgestimmt auf die Bedürfnisse dieser Altersklassen. Das Wichtigste ist aber die tägliche Hautreinigung, damit sollten Männer schon als Teenager anfangen.

Was ist der grösste Pflegefehler, den Männer begehen?

Die Haut nicht zu reinigen und keinen Pflegeschutz zu verwenden.

Warum ist das wichtig?

Ein Pflegeprodukt kann nur auf einer gereinigten Haut gut wirken. Der Pflegeschutz ist wichtig, weil die Haut durch die Rasur stark beansprucht wird.

Verraten Sie mir die wichtigsten Männer-Pflege-Tipps?

Wichtig ist, dass das Gesicht morgens und abends gereinigt wird. Vor der Rasur sollte man sich mit Reinigung und Peeling vorbereiten, zum Abschluss dann eine gute Pflege benutzen, die die Haut schützt.

Was ist ein No-go?

Eine Creme auftragen, ohne die Haut davor zu reinigen.

Welche drei Produkte braucht ein Mann in seinem Badezimmer-Schränkli?

Eine Waschgel oder Reinigungsprodukt, die passende Pflege und eventuell Rasieröl.

Sie suchen eine Wohnung in der Schweiz?

Das Clarins Skin Spa an verschiedenen Standorten in der Schweiz bietet speziell auf den Mann abgestimmte Pflegebehandlungen an. Von der schnellen, revitalisierenden Behandlung über Mittag, bis zur ausgedehnten Signature Pflegebehandlung haben die Hautpflege-Experten alles im Angebot.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.