Aktualisiert 28.07.2004 12:11

Männer finden Potenzmittel gut

Potenzmittel wie Viagra kommen bei den meisten Männern in Deutschland gut an. 75 Prozent der Männer ab 18 Jahren finden es laut einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage im Auftrag des «Stern» gut, dass es potenzsteigernde Mittel gibt.

Rund jeder zweite Befragte (55 Prozent) würde die Pillen nach eigenen Angaben auch selbst einsetzen, falls es einmal erforderlich sein sollte. Männer unter 30 Jahren haben mit dem Schlucken der Potenzmittel noch weniger Probleme: Von ihnen wollen 73 Prozent im Fall der Fälle zu Viagra und Co greifen.

Über die Hälfte aller Befragten (55 Prozent) findet, dass die Potenzpillen auch die Welt derjenigen verändert hat, die keine Erektionsprobleme haben. Dank der Pillen wisse jeder, dass sich gegen Impotenz leicht etwas tun lasse. Immerhin 38 Prozent der in der «Stern»-Umfrage befragten Männer finden den Einsatz von Viagra, Cialis oder Levitra ähnlich revolutionär, wie einst die Einführung der Anti-Baby-Pille für die Frau. Für die Untersuchung hatten Mitarbeiter des Meinungsforschungsinstituts Forsa am 22. und 23. Juli 1.001 Bundesbürger befragt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.