Zürich-Langstrasse: Männer-Gruppe prügelt 18-Jährigen spitalreif
Aktualisiert

Zürich-LangstrasseMänner-Gruppe prügelt 18-Jährigen spitalreif

Eine Gruppe von mehreren Männern hat in der Nacht auf Sonntag an der Langstrasse einen 18-Jährigen verprügelt. Zwei Tatverdächtige konnten später verhaftet werden.

von
rom
1 / 2
Langstrasse abgesperrt: Wegen einer Schlägerei gab es in der Nacht auf Sonntag, 30. Juli 2017, zeitweise kein Durchkommen mehr.

Langstrasse abgesperrt: Wegen einer Schlägerei gab es in der Nacht auf Sonntag, 30. Juli 2017, zeitweise kein Durchkommen mehr.

Leser-Reporter
Ein 18-jähriger Iraker wurde von einer Gruppe Männern verprügelt. Er musste ins Spital. Zwei Tatverdächtige konnte die Stadtpolizei Zürich später ebenfalls an der Langstrasse verhaften.

Ein 18-jähriger Iraker wurde von einer Gruppe Männern verprügelt. Er musste ins Spital. Zwei Tatverdächtige konnte die Stadtpolizei Zürich später ebenfalls an der Langstrasse verhaften.

Google Earth

Passanten alarmierten in der Nacht auf Sonntag um zirka 2.15 Uhr die Polizei wegen einer Schlägerei an der Langstrasse bei der Hausnummer 92. Mehrere Patrouillen rückten aus und sperrten die Strasse kurzerhand ab. «Vor Ort trafen sie auf einen am Kopf verletzten, 18-jährigen Iraker», sagt Michael Wirz, Sprecher der Stadtpolizei Zürich. Das Opfer musste ins Spital gebracht werden.

Die Täter waren bereits geflüchtet. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Polizei jedoch um zirka 4 Uhr ebenfalls an der Langstrasse zwei Tatverdächtige festnehmen. Es handelt sich um zwei Türken im Alter von 23 und 27 Jahren. Laut Wirz hatten sie nicht allein agiert: «Die Suche nach weiteren Tatbeteiligten läuft.»

Gemäss einem Leser-Reporter waren es «sicher sechs Männer», die auf den 18-Jährigen eingeschlagen haben: «Der hat als einziger Schläge kassiert.» Warum es zum Streit gekommen ist, ist laut Polizei noch unklar.

Deine Meinung