Männerbüro Basel wird professionalisiert
Aktualisiert

Männerbüro Basel wird professionalisiert

Das Männerbüro Region Basel kann sein Angebot zehn Jahre nach seiner Gründung ausbauen.

Die bisher ehrenamtlich betriebene Beratungsstelle wird neu in einem 30-Prozent-Pensum geführt.

Geleitet wird die Beratungsstelle neu vom 47-jährigen Sozialarbeiter Walter Grisenti, wie das Männerbüro Region Basel am Freitag mitteilte. Möglich wurde die Professionalisierung dank Beiträgen der Lotteriefonds beider Basel sowie der Basler GGG.

Das Angebot des Männerbüros Basel richtet sich an Männer mit einer Gewalt- und Kommunikationsproblematik. An die Beratungsstelle wenden können sich auch Männer mit Fragen haben zu ihren diversen Rollen - sei als Vater, am Arbeitsplatz oder in der Partnerschaft. Das Männerbüro ist an drei Vormittagen geöffnet.

(sda)

Deine Meinung