Zehnkampf: Mässige Diskus-Leistung von Walter
Aktualisiert

ZehnkampfMässige Diskus-Leistung von Walter

Zehnkämpfer Simon Walter hat an den Weltmeisterschaften in Berlin im Diskuswerfen, der siebten von zehn Disziplinen, einen Rückschlag erlitten.

Der 24-jährige Zürcher warf die Scheibe nur 42,48 weit und blieb damit fast zwei Meter unter seiner persönlichen Bestleistung. Immerhin schaffte Walter im dritten Versuch eine deutliche Verbesserung, nachdem für ihn zuvor nur 42 Meter zu Buche gestanden hatten.

Zum Auftakt des zweiten Tages hatte Walter über 110 m Hürden seine persönliche Bestzeit nur knapp verpasst. Der Sportwissenschaftler blieb mit 14,83 nur 1/100 über der Marke, die er Ende Mai in Götzis gelaufen war.

Trotz des Rückschlags im Diskuswerfen strebt der Athlet des LC Turicum, den eine Fuss- sowie eine Oberschenkelverletzung leicht zu schaffen macht, weiterhin die Verbesserung seiner persönlichen Bestmarke von 7751 Punkten an. Nach sieben Disziplinen liegt Walter unter 38 Teilnehmern mit 5524 Zählern auf Platz 28. In Führung liegt der Amerikaner Tray Hardee.

(si)

Deine Meinung