Mafiaboss nach zehn Jahren Flucht gefasst
Aktualisiert

Mafiaboss nach zehn Jahren Flucht gefasst

Reggio Calabria Die italienische Polizei hat am Freitag einen der meistgesuchten Mafiabosse des Landes gefasst.

Pasquale Tegano war seit zehn Jahren auf der Flucht und ging jetzt den Fahndern in seinem Versteck am Rande der Stadt Reggio Calabria ins Netz.

Der 49-jährige stand auf der Liste der 30 gefährlichsten «Paten» und galt als der «Boss der Bosse» der 'Ndrangheta, des kalabrischen Arms der Mafia. Er sei unter anderem Drahtzieher bei Morden und Erpressungen gewesen, werfen ihm die Behörden vor.

Tegano gilt aber auch als einer der Bosse, die nach dem Krieg zwischen Mafia und Staat mit politischen Morden und Anschlägen in den 80er Jahren für einen Waffenstillstand eintraten.

(sda)

Deine Meinung