Umpolung: Magnetfeld der Erde ist in Gefahr
Aktualisiert

UmpolungMagnetfeld der Erde ist in Gefahr

Die Pole der Erde könnten sich bald umkehren und so das Magnetfeld unseres Planeten schwächen. Die Folgen wären verheerend – der Erde droht gar dasselbe Schicksal wie dem Mars.

von
lmm
Diese Darstellung der Nasa zeigt, wie Sonnenwinde auf das Magnetfeld der Erde treffen.

Diese Darstellung der Nasa zeigt, wie Sonnenwinde auf das Magnetfeld der Erde treffen.

Etwa vier bis fünf Mal in einer Million Jahre kehren sich Nord- und Südpol um. Der nächste Wechsel könnte laut Wissenschaftlern bald stattfinden, allerdings weiss man noch sehr wenig darüber. Ein Anzeichen dafür ist, dass die vom Magnetfeld der Erde erzeugte Magnetosphäre in den letzten 200 Jahren um 15 Prozent schwächer geworden ist.

Bei einer Umpolung würde das Magnetfeld weiter geschwächt – mit gravierenden Folgen: So könnten Sonnenwinde Löcher in die Ozonschicht reissen und die Atmosphäre sogar zerstören. Auch die Stromversorgung wäre gefährdet, Netzwerke könnten monatelang ausfallen. Die Strahlung auf der Erde würde sich erhöhen, was zu mehr Krebserkrankungen führen würde. «Es ist sehr ernst», sagte Richard Holme von der Universität Liverpool der «Daily Mail».

Am Ende lebensfeindlich wie der Mars?

Eine kürzlich erschienene Studie der Universität von Aarhus postuliert die These, dass die Klimaerwärmung eine Folge des schwächeren Magnetfeldes und nicht der CO2-Emissionen sei. Das Magnetfeld gibt den Wissenschaftlern grosse Rätsel auf, wie auch Colin Forsyth vom University College London in der «Daily Mail» betont: «Wir verstehen noch nicht ganz, wie das Magnetfeld der Erde erzeugt wird, warum und wann es sich verändert.»

Das soll die kürzlich gestartete Swarm-Mission der Europäischen Weltraumagentur (ESA) ändern: Drei Satelliten sollen das Magnetfeld kartografieren und untersuchen, wie es sich verändert. So sollen potenzielle Gefahren erkannt werden. Der extremsten Prognose zufolge könnte die Erde wegen des abgeschwächten Magnetfelds in einigen Milliarden Jahren aussehen wie der Mars – ein trockener und öder Planet, der einst von Wasser bedeckt war und Leben beherbergt hatte.

Einführung ins Thema Magnetfeld:

Die ESA erklärt, was man über das Magnetfeld der Erde weiss. (Quelle: Youtube/ESA)

Deine Meinung