Weltklasse Zürich: Magyar ab 2015 nicht mehr Meetingdirektor
Aktualisiert

Weltklasse ZürichMagyar ab 2015 nicht mehr Meetingdirektor

Patrick Magyar kündigte an der Pressekonferenz seinen Abschied als Meetingdirektor von «Weltklasse Zürich» an.

Der 50-Jährige gibt sein Amt ab 2015 an Christoph Joho und Andreas Hediger ab. Hediger, seit 2001 Technischer Direktor, kümmert sich um den Wettkampfablauf und die Athletenverpflichtung. Joho, seit 2006 Marketingdirektor, ist für das Marketing und die Kommunikation verantwortlich. Magyar begründete seinen Entscheid damit, dass er nicht mehr die nötige Energie aufbringe, um die hohe Qualität des Meetings auch künftig zu halten - er ist auch noch CEO der EM 2014 in Zürich. Ein zweites Comeback in der Leichtathletik schliesst er danach aus. Er sei in den letzten 30 Jahren einmal mit seiner Frau in den Sommerferien gewesen, so Magyar. Das Verpasste will er nun nachholen.

Letzter Wettkampf von Dwight Phillips

Der amerikanische Weitspringer Dwight Phillips wird heute in Zürich seinen letzten Wettkampf bestreiten. Er erhält einen «Special Award», und zudem wird ihm eine letzte Ehrenrunde zugestanden. «Das hat er mehr als verdient», sagte Meetingdirektor Patrick Magyar. Dies ist in der Tat so: Der bald 36-jährige Phillips gewann 2004 Olympia-Gold und wurde nicht weniger als viermal Weltmeister, zuletzt 2011 in Daegu (SKor). (si)

Deine Meinung