Liebes-Aus: Mahara geht jetzt allein auf Weltreise
Aktualisiert

Liebes-AusMahara geht jetzt allein auf Weltreise

Mahara McKay und Jonas Brändli haben sich nach drei Jahren getrennt. Während der gemeinsamen Reise um den Globus hat das Paar erkannt, dass seine Beziehung doch nicht funktioniert.

von
zoe

Es klang wie ein aufregendes Liebesabenteuer: Im Oktober gingen Mahara McKay (33) und ihr Liebster Jonas Brändli (29) auf Weltreise und trampten durch Länder wie Indien, Sri Lanka, Myanmar und Australien. Kurz vor der Reise hiess es gar: «Vielleicht kehren wir zu dritt zurück.»

Doch jetzt ist alles anders. Die beiden haben sich jetzt nach drei Jahren Beziehung getrennt. «Wir mussten uns eingestehen, dass wir in einigen Punkten zu verschieden sind, um als Paar langfristig vollends glücklich zu sein», erklärt McKay im «Blick».

Mahara in Neuseeland - Jonas auf Fidschi

Dabei hatte ihre Romanze so schön begonnen. Vor drei Jahren lernten sich die beiden auf dem Gurtenfestival kennen. Es sei Liebe auf den ersten Blick gewesen. Der Entscheid sei beiden sehr schwergefallen. «Wir sind traurig. Wir haben uns so sehr gewünscht, dass es klappt. Gleichzeitig teilen wir das Gefühl, den richtigen Schritt getan zu haben», heisst es weiter.

Ihre gemeinsame Weltreise werden die Ex-Miss-Schweiz und Werber Brändli getrennt antreten. Gemäss Blick weilt McKay bei ihrem Vater in Neuseeland und Jonas sei auf die Fidschi-Inseln weitergeflogen. Wann es die beiden wieder in die Heimat verschlägt, bleibt offen.

Deine Meinung