Aktualisiert 29.04.2008 21:56

Mahnwache für Opfer des Inzest-Falls

Mehr als 200 Menschen haben am Dienstagabend im österreichischen Amstetten mit einer Mahnwache ihre Verbundenheit mit den Opfern des Inzest-Falls in der Stadt und ihre Entsetzen über die Taten zum Ausdruck gebracht.

Die Teilnehmer der Veranstaltung hatten sich bei strömendem Regen mit Kerzen auf dem Hauptplatz von Amstetten versammelt.

Pfarrer Peter Bösendorfer sagte laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA in einer Ansprache, es gelte in den nächsten Taten näher zusammenzurücken. Die Bevölkerung sei nun gefordert, «zu helfen und solidarisch zu sein.» (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.