Tour de France: Majka gewinnt die zweite Pyrenäen-Etappe solo
Publiziert

Tour de FranceMajka gewinnt die zweite Pyrenäen-Etappe solo

Nach 188 Kilometer und sechs Bergpreisen jubelt der letztjährige Bergkönig, Rafal Majka. Der Pole hatte 45 Kilometer vor dem Ziel in Cauterets entscheidend angegriffen.

Bei der zweiten Pyrenäen-Etappe der diesjährigen Tour gab es erneut einen Solo-Sieger: Der Pole Rafal Majka jubelt über seinen Etappensieg.

Bei der zweiten Pyrenäen-Etappe der diesjährigen Tour gab es erneut einen Solo-Sieger: Der Pole Rafal Majka jubelt über seinen Etappensieg.

Rafal Majka gewinnt solo die 11. Etappe der Tour de France von Pau nach Cauterets. Der Pole triumphiert nach 188 km mit einer Minute Vorsprung vor dem Iren Daniel Martin. Insgesamt galt es am Mittwoch in den Pyrenäen sechs Bergpreise zu überwinden.

Das Haupthindernis des Tages war der Tourmalet. An diesem Bergpreis der höchsten Kategorie, 17,1 km lang und durchschnittlich 7,3 Prozent steil, hatte sich Majka rund 45 km vor dem Ziel aus einer Achter-Spitzengruppe abgesetzt. Für den 25-jährigen Polen war es der dritte Tour-Etappensieg.

Keine Veränderung an der Spitze

Das kleine Spitzenfeld mit Leader Chris Froome folgte mit 5:21 Minuten Rückstand auf Majka, den Bergkönig der letztjährigen Tour. Im Gesamtklassement führt der Brite nach wie vor mit 2:52 Minuten Vorsprung vor dem Amerikaner Tejay van Garderen. Der Kolumbianer Nairo Quintana liegt als Dritter 3:09 Minuten zurück. Als bester Schweizer kam der Luzerner Mathias Frank im Gegensatz zu Vorjahressieger Vincenzo Nibali mit den Gesamtersten ins Ziel.

Am Donnerstag steht in der «Grande Boucle» die dritte und letzte Pyrenäen-Etappe an. Diese führt über 195 km von Lannemezan hinauf zum Plateau de Beille. (si)

Deine Meinung