Tripple nicht mehr möglich: Man City wirft ManU aus dem Cup
Aktualisiert

Tripple nicht mehr möglichMan City wirft ManU aus dem Cup

Manchester City hat die Jagd nach dem Triple des Stadtrivalen Manchester United beendet. Die Citizens gewinnen im FA-Cup-Halbfinal gegen ManU 1:0.

Die Entscheidung: Toure trifft für Manchester City.

Die Entscheidung: Toure trifft für Manchester City.

Den Siegtreffer für das Team von Coach Roberto Mancini im Londoner Wembley erzielte Yaya Touré in der 52. Minute. Touré nutzte einen Patzer von Michael Carrick und liess Goalie Edwin van der Sar keine Chance.

In der 72. Minute schwächte sich der Champions-League-Halbfinalist und Leader der Premier League selbst, als Paul Scholes nach einer brutalen Attacke gegen Pablo Zabaleta die Rote Karte sah. Die «Red Devils» mussten ohne den gesperrten Stürmer Wayne Rooney antreten, beim Gegner fehlte der verletzte Torjöger Carlos Tevez.

Im Final am 14. Mai trifft ManCity auf Stoke City das auswärts bei den Bolton Wanderers gleich mit 5:0 gewann.

Bolton Wanderers - Stoke City 0:5 (0:3)

Wembley, London. - 75'064 Zuschauer.

Tore: 11. Etherington 0:1. 17. Huth 0:2. 30. Jones 0:3. 68. Walters 0:4. 81. Walters 0:5.

(si)

Deine Meinung