Publiziert

Konstanz, Deutschland«Man erhöht so den Druck auf Ungeimpfte» – das sagt man in Konstanz zu 3G im ÖV.

Die SVP möchte schweizweit die 3G-Regel im ÖV, so wie es sie in Deutschland schon gibt. Wir sind zu unseren Nachbarn nach Deutschland und haben gefragt, wie sie mit den Regelungen umgehen.

Zug und Busfahren nur mit Zertifikat. Was hier in der Schweiz erst eine Forderung der SVP ist, gibt es in Deutschland längst. Im gesamten öffentlichen Verkehr gilt die 3G-Regel. In der Schweiz sind die Bedenken gross, dass die Einführung zu Diskriminierung führen und den Arbeitsweg für manche schwierig machen würde.

Bei der Strassenumfrage zeigt sich sehr klar, die Mehrheit unserer Nachbarn ist klar für die 3G-Regeln. Es wird ein Gefühl der Sicherheit im öffentlichen Verkehr erzeugt, man müsse nicht bei jeglicher Berührung gleich das Desinfektionsmittel auspacken, findet Studentin Julie. Es sei aber wichtig, dass für jene, die zum Testzentrum fahren müssen, die ÖV-Dienste gewährleistet sind.

Die Fahrgäste werden stichprobenartig kontrolliert. Alle Ungeimpften sind verpflichtet, einen negativen Testnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, bei sich zu tragen. Ansonsten heisst es bei der nächsten Haltestelle «Bitte aussteigen» und obendrauf gibt es noch eine Busse.

My 20 Minuten

(Team Video News)

Deine Meinung