Aktualisiert 17.01.2019 08:17

Brand in Chur«Man kann kein einziges Fahrzeug mehr brauchen»

In Chur ist am Mittwochabend die Postauto-Garage im Stadtzentrum in Vollbrand geraten. Postauto-Mediensprecherin Katharina Merkle beantwortet die wichtigsten Fragen.

von
rab

Ein riesiges Aufgebot an Feuerwehrleuten aus Chur und Umgebung bekämpfte gestern die Flammen in der Postauto-Einstellhalle.

Frau Merkle, werden die Pendler am Donnerstag mit Ausfällen rechnen müssen?

Unsere Mitarbeiter haben in der Nacht auf Donnerstag mit grossem Einsatz Ersatzpostautos aus anderen Betrieben in Graubünden und angrenzenden Regionen nach Chur gebracht. Wir sollten den Fahrplan also einhalten können.

Wie sieht es für die kommenden Tage aus?

Das wird eine grosse logistische Herausforderung. Natürlich haben wir in der Vergangenheit bereits Ersatzfahrzeuge einsetzen müssen – etwa, wenn aufgrund einer Lawine Züge ausgefallen sind. Jetzt fehlen aber ganze 20 Postautos, und das auf einen Schlag. Um diese ersetzen zu können, müssen wir mittelfristig nicht nur Fahrzeuge aus der Region, sondern aus der ganzen Schweiz einsetzen. Unsere Mitarbeiter arbeiten mit Hochdruck daran, diese zu beschaffen. Wir empfehlen unseren Fahrgästen, sich in den nächsten Tagen via unsere App über die Fahrzeiten zu informieren.

Waren Sie gestern Abend vor Ort?

Meine Kolleginnen und Kollegen waren dort. Das Schlimmste war für sie wohl zuerst die Ungewissheit, ob der Brand nur Materialschaden gefordert hat oder ob auch Menschen verletzt worden sind.

Was bedeutet dieser Grossbrand für die Region?

Chur ist ein sehr, sehr wichtiger Ausgangspunkt für zahlreiche Postauto-Linien. Deshalb sind wir natürlich sehr betroffen. Das Wichtigste ist jedoch, dass der Brand keine Schwerverletzten gefordert hat.

In der Einstellhalle befanden sich über zwei Dutzend Fahrzeuge. Wurde jedes Einzelne davon ein Raub der Flammen?

Ja, man kann keines davon mehr brauchen. Alle Postautos, aber auch Fahrzeuge von Mitarbeitern wurden stark beschädigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.