Aktualisiert 18.09.2018 10:25

Curvy-Topmodel-Casting«Man muss nicht dünn sein, um schön zu sein»

Mit einem Live-Casting in Zürich sucht das Modeunternehmen Ulla Popken ein kurviges Topmodel. Die 28-jährige Sandra Nüesch will mit ihrer Teilnahme ein Zeichen setzen.

von
stv/mon

Das Curvy-Topmodel-Casting im Video.

«Bei uns dürfen Models ohne schlechtes Gewissen etwas essen und ruhig schöne Kurven haben», sagt die amtierende Miss Plus Size Schweiz Linda Kilaj. Zusammen mit ihrer Model-Kollegin Barbara Maurer sowie dem Schweizer Geschäftsleiter der Plus-Size-Stores Ulla Popken, Peter Jucker, sucht sie mit dem Curvy Topmodel ein neues Aushängeschild für das internationale Modeunternehmen.

Schöne Ausstrahlung und mindestens Kleidergrösse 42

Im Rahmen der Casting-Tour durch ganz Europa hat die Jury vergangene Woche im Ulla-Popken-Store am Zürcher Stauffacher haltgemacht. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme am Casting: mindestens Kleidergrösse 42. «Hübsche Frauen jeden Alters, die stolz auf ihre Kurven sind, dürfen teilnehmen», so Jucker.

Barbara Maurer fügt hinzu: «Ganz wichtig ist, dass das zukünftige Model Spass hat und eine schöne Ausstrahlung mitbringt.» Sie selbst hatte schon als kleines Mädchen davon geträumt, eine Miss zu werden: «Ich war aber schon immer kurvig und damit kein gängiges Model.» Durch ihre Modelkarriere und ihren Titel Miss Plus Size Schweiz 2015 habe sie an Selbstbewusstsein gewonnen.

«Habe lange gebraucht, um meine Kurven zu akzeptieren»

Ein Curvy Topmodel will auch Sandra Nüesch aus Rikon ZH werden. Diesen Wunsch hatte die Mutter zweier Kinder aber nicht immer. «Ich war früher ganz schlank», so die 28-Jährige. «Nach der Geburt meiner Kinder habe ich zugenommen und lange gebraucht, meine Kurven zu akzeptieren.» Jahrelang hatte die Zürcherin an sich und ihrem Körper gezweifelt und sich zu Hause verkrochen: «Ich wollte nicht in den Ausgang, weil ich nicht wusste, was ich anziehen sollte.»

Nun will sie mit diesem Kapitel abschliessen und ein Zeichen setzen: «Man muss nicht dünn sein, um schön zu sein.» Ob sie später mal professionell modeln möchte, weiss die 28-Jährige aber nicht: «Ich habe noch gar keine Model-Erfahrung und muss erst einmal schauen, wie weit ich hier im Casting komme.»

Agenturvertrag, Shootings und ein Auto

Zuerst werden nun alle Live- und Online-Bewerbungen aus ganz Europa ausgewertet. Anschliessend entscheidet sich die Jury für ihre Favoritinnen. Sollte Nüesch die erste Hürde schaffen, kommt sie in ein Online-Voting mit 119 anderen Mitbewerberinnen. Zusammen mit der Beurteilung der Jury resultieren daraus sechs Finalistinnen, die am 13. Oktober in Hamburg um den Titel Curvy Topmodel kämpfen.

Der Gewinnerin winken ein Jahresvertrag mit einer Modelagentur, ein Cover-Shooting für eine Zeitschrift, ein Kampagnen-Shooting für Ulla Popken und ein neues Auto.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.