John Demjanjuk: Man nannte ihn «Iwan der Schreckliche»
Aktualisiert

John DemjanjukMan nannte ihn «Iwan der Schreckliche»

Er soll als «freiwilliger Helfer» Menschen im KZ Sobibor gequält und getötet haben. Jetzt wird John Demjanjuk der Prozess gemacht.

von
rre/zdf

Am 30. November 2009 hat in München der voraussichtlich letzte grosse NS-Kriegsverbrecherprozess begonnen. Ein knappes halbes Jahr soll vor dem Münchner Schwurgericht der Fall John alias Iwan Demjanjuk verhandelt werden. Der 89-jährige gebürtige Ukrainer ist der Beihilfe zum Mord an 27 900 Menschen angeklagt, als KZ-Aufseher im deutschen Vernichtungslager Sobibor in Polen.

Schuldig oder ...?

War er ein Handlanger des Todes, oder ist er - wie er beteuert - unschuldig und selbst ein Opfer des damaligen Nazi-Regimes? Wer ist dieser Mann, dessen Spurensuche nach Polen, Israel, Amerika und Deutschland führt?

Demjanjuk, Soldat in der Roten Armee, war deutscher Kriegsgefangener, so viel ist sicher. Und das sei er bis zum Kriegsende auch geblieben, sagt er. Aber es gibt Zeugen und Dokumente, die Demjanjuk als SS-Schergen im Prozess überführen könnten. So soll er als «freiwilliger Helfer» im SS-Ausbildungslager Trawniki das Handwerk des Quälens und Mordens in den Todeslagern der Nazis erlernt haben, ein sogenannter «Trawniki» gewesen sein.

Kampf um die Wahrheit

Sobibor-Überlebende wie Thomas Blatt bezeugen die unvorstellbar grausigen Verbrechen, die an den jüdischen Opfern begangen wurden. Besonders berüchtigt: Der KZ-Wärter Iwan der Schreckliche. Es stellt sich die Frage, ob Iwan Demjanjuk dieser grausame KZ-Scherge war. Ein Gericht in Israel hatte ihn 1986 deswegen zum Tode verurteilt, aber im Berufungsverfahren freigelassen wegen begründeter Zweifel.

Die israelische Richterin Dalia Dorner ist bis heute fest davon überzeugt, dass sie «den Richtigen hatten». Dagegen glaubt die ukrainische Gemeinde in Cleveland/Ohio fest an die Unschuld ihres beliebten Mitbürgers Demjanjuk. So wie auch John Demjanjuk Junior, sein Sohn. Er kennt nur ein Lebensziel: Seinen Vater nach Hause zurück nach Cleveland/Ohio zu holen.

Der Wahrheit auf der Spur

Zeitzeugen, Opfer, Zeugen, Wissenschaftler, Staatsanwälte und Verteidiger - sie alle stellen sich unserer Frage: Wer ist John alias Iwan Demjanjuk wirklich? Ein gerissener NS-Verbrecher oder möglicherweise ein Opfer der Justiz? Das ZDF zeigt heute eine Dokumentation zur Geschichte des John Demjanjuk (siehe Infobox).

TV-Tipp:

«Handlanger der Nazis?», heute (Mittwoch auf Donnerstag, 00:35 - 01:20 Uhr im ZDF)

Deine Meinung