Aktualisiert 13.11.2007 12:32

Manager verging sich an Angestellten

Ein Kadermitglied eines Grossverteilers ist zu Recht fristlos entlassen worden, weil er mehrere Mitarbeiterinnen sexuell belästigt hat.

Dies entschied das Bundesgericht in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil, obschon die Entlassung nicht direkt nach den ersten Reklamationen von belästigten Frauen ausgesprochen worden war.

Ende August 2005 beschwerte sich eine Mitarbeiterin eines Grossverteilers bei der Personalabteilung des Unternehmens über sexuelle Belästigungen eines Fachberaters für Früchte und Gemüse, der erst seit drei Monaten im Betrieb tätig war. Das Unternehmen klärte in der Folge in weiteren Filialen ab, ob das Kadermitglied auch gegenüber anderen Mitarbeiterinnen zudringlich geworden war. Als dies mehrere Mitarbeiterinnen bestätigten, wurde der Fachberater fristlos entlassen.

Dieser klagte in der Folge gegen das Unternehmen und forderte eine Entschädigung von über 24 000 Franken. Das Arbeitsgericht Untertoggenburg-Gossau schützte die Klage im Umfange von über 19 000 Franken. Das St. Galler Kantonsgericht hiess eine gegen diesen Entscheid eingereichte Berufung des Grossverteilers gut und wies die Klage ab. Das Gericht hielt es für erwiesen, dass der Fachberater Mitarbeiterinnen sexuell belästigt hatte und deshalb die fristlose Entlassung gerechtfertigt war.

Das Bundesgericht hat diesen Entscheid nun bestätigt. Strittig war vor Bundesgericht insbesondere die Frage, ob die fristlose Entlassung rechtzeitig erfolgt war. Im Normalfall ist eine fristlose Entlassung aus wichtigen Gründen sofort nach dem Vorfall auszusprechen. Im konkreten Fall wartete der Grossverteiler einige Tage zu, um sich die Gewissheit zu verschaffen, ob der Fachberater auch andere Mitarbeiterinnen sexuell belästigt hatte. Laut dem jetzt gefällten Urteil ist es zulässig, beim heiklen Thema «sexuelle Übergriffe» einige wenige Tage mit der fristlosen Entlassung zuzuwarten, um das Ausmass der Verfehlungen feststellen zu können.

(Urteil 4A_238/2007 vom 1.10.2007) (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.