Manchester United feuert Ole Gunnar Solskjaer – kommt Zinédine Zidane?
Publiziert

Verein bestätigt esManchester United feuert Solskjaer – kommt nun Zinédine Zidane?

Nun ist es fix. Manchester United hat sich von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt. Die Meldung überrascht nach der 1:4-Klatsche gegen Aufsteiger Watford nicht. Ein Nachfolger soll bereits feststehen.

1 / 6
Solskjaer ist nicht mehr Trainer von Manchester United.

Solskjaer ist nicht mehr Trainer von Manchester United.

REUTERS
Manchester United ging am Samstag auswärts gegen Watford gleich mit 1:4 unter.

Manchester United ging am Samstag auswärts gegen Watford gleich mit 1:4 unter.

REUTERS
Der Aufsteiger versenkte den Rekordmeister mit zwei Toren in der Nachspielzeit endgültig.

Der Aufsteiger versenkte den Rekordmeister mit zwei Toren in der Nachspielzeit endgültig.

Action Images via Reuters

Darum gehts

  • Gegen Aufsteiger Watford verloren Ronaldo und Co gleich mit 1:4.

  • Nun hat Manchester United Trainer Ole Gunnar Solskjaer entlassen.

  • Nachfolger soll Zinédine Zidane werden.

Der englische Fussball-Rekordmeister Manchester United soll Medienberichten zufolge, nach knapp dreijähriger Zusammenarbeit, die Trennung von Trainer Ole Gunnar Solskjaer beschlossen haben. Das sei das Ergebnis einer Krisensitzung der Führungsverantwortlichen in der Nacht zum Sonntag, berichtete unter anderem der britische «Guardian». Die Entscheidung solle bald verkündet werden.

Die Bestätigung des Clubs folgte am Sonntagmittag. Auf Twitter schrieb der Club: «Manchester United bestätigt, dass Ole Gunnar Solskjaer nicht mehr Trainer des Vereins ist. Danke für alles, Ole.» Auf der Internetseite hiess es: «Ole wird bei Manchester United immer eine Legende sein, und wir bedauern es sehr, dass wir zu dieser schwierigen Entscheidung gekommen sind.»

Am Samstag hatte sich Man United mit einem 1:4 (0:2) beim abstiegsgefährdeten FC Watford blamiert und war auf den siebten Tabellenplatz zurückgefallen – mit grossem Abstand zur Spitzengruppe. Es war die fünfte Niederlage in den vergangenen sieben Premier-League-Spielen.

Als Nachfolger für den 48 Jahre alten Norweger wollen die Club-Bosse angeblich Zinédine Zidane verpflichten. aut einem Bericht der «Sunday Times» soll der Rekordmeister schon früher an den Franzosen herangetreten sein, der als Coach mit Real Madrid dreimal die Champions League gewann. Zidane befindet sich derzeit im Sabbatical. Die United-Bosse sollen nun aber bereit sein, ihr Angebot noch einmal zu erhöhen. Übergangsweise übernimmt Michael Carrick.

12 Punkte Rückstand auf Leader

Man United hinkt den eigenen sportlichen Ansprüchen zurzeit weit hinterher. Von den letzten 13 Partien gewannen die Red Devils nur vier. Besonders das heftige 0:5 gegen den FC Liverpool und die darauffolgende Heimpleite gegen Manchester City (0:2) wurden Solskjaer angelastet. Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea beträgt bereits zwölf Zähler.

Solskjaer hatte das Traineramt im Dezember 2018 übernommen – und seinen ursprünglich bis 2022 gültigen Vertrag erst im Sommer vorzeitig um zwei Jahre verlängert, mit Option auf ein weiteres Jahr. In der vergangenen Saison wurde der Club Vizemeister. Der Abstand auf den Meister Man City betrug allerdings zwölf Punkte. Im Sommer verstärkte sich der Rekordmeister mit Cristiano Ronaldo, Raphael Varane und dem Ex-Dortmunder Jadon Sancho prominent.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(nih/dpa)

Deine Meinung

6 Kommentare