Aktualisiert

Europa LeagueManchester United und Ajax wursteln sich durch

Celta Vigo und Lyon schnuppern an der Überraschung. Am Ende stehen aber doch die Favoriten im Final der Europa League.

von
woz/kaf
1 / 3
Siegeszug für Manchester United: Marouane Fellaini gelang im Old Trafford von Manchester früh das 1:0 für das Heimteam.

Siegeszug für Manchester United: Marouane Fellaini gelang im Old Trafford von Manchester früh das 1:0 für das Heimteam.

kein Anbieter/EPA
Celta Vigo, der Zwölfte in der spanischen Meisterschaft, war lange zu keiner Reaktion fähig. Als John Guidetti eine grosse Chance zu Beginn der Schlussviertelstunde mit einem schlecht gezielten Kopfball aus bester Position vergab, witterten die Gäste aber Morgenluft.

Celta Vigo, der Zwölfte in der spanischen Meisterschaft, war lange zu keiner Reaktion fähig. Als John Guidetti eine grosse Chance zu Beginn der Schlussviertelstunde mit einem schlecht gezielten Kopfball aus bester Position vergab, witterten die Gäste aber Morgenluft.

AFP
Alexandre Lacazette leitete Lyons Aufholjagd mit einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause ein. Nach dem dritten Treffer der Franzosen durch Rachid Ghezzal in der 81. Minute fehlte den Gastgebern nur noch ein Tor zum Weiterkommen.

Alexandre Lacazette leitete Lyons Aufholjagd mit einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause ein. Nach dem dritten Treffer der Franzosen durch Rachid Ghezzal in der 81. Minute fehlte den Gastgebern nur noch ein Tor zum Weiterkommen.

kein Anbieter/EPA

Die Rückspiele der Europa-League-Halbfinals bringen keine Überraschungen: Manchester United verwaltet sein Polster gegen Celta Vigo mit einem 1:1, Ajax rettet sich in Lyon mit einem 1:3 über die Zeit. Es fehlte jeweils nur ein Treffer, und Celta Vigo und Olympique Lyon hätten sich aus ihrer ungünstigen Ausgangslage befreit.

Marouane Fellaini gelang im Old Trafford von Manchester früh das 1:0 für das Heimteam. Celta Vigo, der Zwölfte in der spanischen Meisterschaft, war lange zu keiner Reaktion fähig. Als John Guidetti eine grosse Chance zu Beginn der Schlussviertelstunde mit einem schlecht gezielten Kopfball aus bester Position vergab, witterten die Gäste aber Morgenluft. In der 85. Minute gelang Facundo Roncaglia der Ausgleich, und in der Nachspielzeit hatte Guidetti den Matchball auf dem Fuss, traf den Ball aus fünf Metern aber nicht richtig. Um das 0:1 aus dem Hinspiel zu kompensieren, hätte den Spaniern ein zweiter Treffer genügt.

In Lyon kam Ajax Amsterdam nach dem 4:1-Heimsieg im Hinspiel und einer 1:0-Führung im Rückspiel noch einmal gehörig ins Schwitzen. Alexandre Lacazette leitete Lyons Aufholjagd mit einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause ein. Nach dem dritten Treffer der Franzosen durch Rachid Ghezzal in der 81. Minute fehlte den Gastgebern nur noch ein Tor zum Weiterkommen. Doch Ajax rettete sich nach der Gelb-Roten Karte gegen Nick Viergever in der 84. Minute zu zehnt über die Zeit.

Für Ajax, den Uefa-Cup-Sieger von 1992, ist es der erste internationale Final seit 21 Jahren. Englands Rekordmeister Manchester United, der im zweithöchsten europäischen Wettbewerb noch nie in einem Endspiel stand, könnte mit einem Finalsieg seine Trophäen-Sammlung komplettieren.

Der Final findet am Mittwoch, 24. Mai, in Stockholm statt.

Manchester United - Celta Vigo 1:1 (1:0)

75'000 Zuschauer SR Hategan (ROU). - Tore: 17. Fellaini 1:0. 85. Roncaglia 1:1. Manchester United: Romero; Valencia, Bailly, Blind, Darmian; Fellaini, Herrera, Pogba; Lingard (89. Rooney), Rashford (89. Smalling), Mchitarjan (77. Carrick). Celta Vigo: Alvarez; Mallo, Cabral, Roncaglia, Jonny; Wass (46. Jozabed), Radoja (68. Bongonda), Hernandez; Aspas, Guidetti, Sisto (80. Beauvue). Bemerkungen: Manchester United ohne Ibrahimovic, Rojo und Shaw (alle verletzt), Celta Vigo ohne Rossi (verletzt). 88. Rote Karten gegen Bailly und Roncaglia wegen Tätlichkeiten. Verwarnungen: 32. Blind (Foul). 66. Aspas (Reklamieren). 81. Herrera (Foul).

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam 3:1 (2:1)

55'000 Zuschauer SR Marciniak (POL). Tore: 27. Dolberg 0:1. 45. Lacazette (Foulpenalty) 1:1. 45. Lacazette 2:1. 81. Ghezzal 3:1. Olympique Lyon: Lopes; Rafael, N'Koulou, Diakhaby, Morel (74. Rybus); Tolisso, Gonalons; Cornet, Fekir; Valbuena (77. Ghezzal); Lacazette. Ajax Amsterdam: Onana; Veltman (64. Tete), Sanchez, De Ligt, Viergever; Ziyech, Schöne (58. Van de Beek), Klaassen; Traoré, Dolberg, Younes (82. Kluivert). Bemerkungen: 78. Lattenschuss Van de Beek. 84. Gelb-Rote Karte Viergever (Foul). Verwarnungen: 18. Morel (Foul). 20. Tolisso (Foul). 48. Diakhaby (Foul). 49. Veltman (Foul). 50. Klaassen (Unsportlichkeit). 61. N'Koulou (Foul). 61. Fekir (Foul). 68. Viergever (Foul). (woz/kaf/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.