Aktualisiert

Mandelas Name wird missbraucht

Nelson Mandela, Friedensnobelpreisträger und Südafrikas erster schwarzer Präsident, macht sich Sorgen um seinen guten Namen.

Der 86-Jährige klagt derzeit gegen rund 40 Personen, die mit seinem Namen unerlaubt Geld machen. Die Klagen betrafen auch Missbrauch ausserhalb Südafrikas Grenzen, erklärte Mandelas Anwalt.

Allein in Johannesburg machte eine Zeitung zahlreiche Mandela-Läden, Mandela-Werkstätten oder Produkte mit Mandelas Konterfei aus.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.