Ill-FiLs Game-Tipp: «Manhunt»: Düster und brutal
Aktualisiert

Ill-FiLs Game-Tipp«Manhunt»: Düster und brutal

In der Jahreszeit, in der die ganze Welt Nächstenliebe zelebriert, veröffentlicht GTA-Entwickler Rockstar Games das wohl brutalste Spiel aller Zeiten. «Manhunt» nennt sich der Skandaltitel, der den Spieler in die Rolle eines zum Tod verurteilten Mörders versetzt, der kurz vor seiner Hinrichtung von einem mysteriösen Regisseur befreit und mit einem ziemlich «delikaten» Job beauftragt wird.

Als von so genannten Jägern Verfolgter muss er für eine Reality-TV-Sendung nicht nur überleben, sondern sämtliche Gegner auch möglichst brutal aus dem Weg räumen. Das Waffenarsenal reicht von herkömmlichen Plastiksäcken über Baseballschläger bis hin zu Kettensägen.

Beklemmend düstere Grafiken, ein erschreckend hoher Schwierigkeitsgrad und 20 verschiedene Arten des Mordens, die Serienkiller Charles Manson zum Schwiegersohn Nummer 1 werden lassen, machen «Manhunt» zu einem Brutalo-Game sondergleichen. Definitiv nichts für unter 18-Jährige.

Ill-FiL

Mehr Infos zu Games gibts jeden Freitag in der Sendung . Jeweils ab 18 und 21 Uhr.

Deine Meinung