Fussball: Manipulationsverdacht in Spanien
Aktualisiert

FussballManipulationsverdacht in Spanien

Neun Spiele der spanischen Liga stehen unter Verdacht, manipuliert worden zu sein.

Darunter seien sechs Spiele der zweiten und drei der ersten Liga. Betroffen soll unter anderem der Match der Primera Division zwischen Levante und Deportivo La Coruna sein, der im April 0:4 endete. Spielmanipulationen sind in Spanien ein Verbrechen: Verantwortlichen droht im Falle einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe, ebenso können Vereine ausgeschlossen werden. (si)

Deine Meinung