Waffen-Angriff auf Passanten in Oberengstringen – Täter verhaftet
Publiziert

Mehrere Personen verletztMann (26) geht mit Schlagwaffe und Stichwaffe auf Passanten los

Am Montagabend wurden in Oberengstringen mehrere Personen angegriffen und verletzt. Der mutmassliche Täter wurde verhaftet.

von
Monira Djurdjevic
1 / 3
In Oberengstringen ZH wurden am Montag mehrere Personen angegriffen und verletzt. 

In Oberengstringen ZH wurden am Montag mehrere Personen angegriffen und verletzt.

google maps
Der mutmassliche Täter konnte kurze Zeit später durch Polizisten am Limmatuferweg angetroffen und verhaftet werden.

Der mutmassliche Täter konnte kurze Zeit später durch Polizisten am Limmatuferweg angetroffen und verhaftet werden.

Kapo ZH
Die Stichwaffe, welche für den Raub verwendet wurde, konnte durch den aufgebotenen Diensthund Dex vom Niederbühler Tor in einer Wiese aufgefunden werden.

Die Stichwaffe, welche für den Raub verwendet wurde, konnte durch den aufgebotenen Diensthund Dex vom Niederbühler Tor in einer Wiese aufgefunden werden.

Kapo ZH

Ein Passant meldete am Montag um 17 Uhr bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass ein Unbekannter, bewaffnet mit einer Schlagwaffe die Dorfstrasse in Oberengstringen ZH entlang gegangen sei und ihn dabei verletzt habe. Unmittelbar darauf ging eine weitere Meldung über einen Raub ein. Demnach wurden einem 45-Jährigen unter Waffenandrohung Wertsachen gestohlen.

Wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt, beging der Täter anschliessend eine Sachbeschädigung an einem Fahrzeug. Der Angreifer begab sich danach Richtung Limmat und verletzte einen 58-Jährigen leicht sowie anschliessend einen 37-Jährigen schwer. Dieser wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Polizeihund findet Stichwaffe in Wiese

Die Stichwaffe, welche für den Raub verwendet wurde, konnte anschliessend durch den aufgebotenen Diensthund Dex vom Niederbühler Tor in einer Wiese aufgefunden werden. Der mutmassliche Täter konnte kurze Zeit später durch Polizisten am Limmatuferweg angetroffen und verhaftet werden.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 26-jährigen Schweizer. Er wird der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt. Die Polizei sucht Zeugen. Personen, welche Angaben zu den Ereignissen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Online- und Einzelchatberatung für Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung