Corpataux FR: Mann (35) stirbt bei Quad-Unfall in Kiesgrube
Aktualisiert

Corpataux FRMann (35) stirbt bei Quad-Unfall in Kiesgrube

Eine Ausfahrt von drei Freunden endete mit einer Tragödie: In einem Waldstück verunfallte ein Mann tödlich mit seinem Quad.

von
cho
In einem Waldstück nahe Corpataux verunfallte ein Mann tödlich mit seinem Quad.

In einem Waldstück nahe Corpataux verunfallte ein Mann tödlich mit seinem Quad.

Kapo Freiburg

Ein Quadfahrer ist am Freitagabend bei einem Selbstunfall im freiburgischen Corpataux ums Leben gekommen. Der 35-jährige Mann gehörte zu einer Gruppe von drei Fahrern, die alle mit den kleinen Geländefahrzeugen unterwegs waren.

Laut der Kapo Freiburg war das Fahrzeug nicht gemietet: «Der Verunfallte war Besitzer des Quads. Es ist davon auszugehen, dass er Erfahrung im Lenken des Gefährts hatte», so Kapo-Sprecher Bernard Vonlanthen. Die drei Männer fuhren auf privatem Grund in einer stillgelegten Kiesgrube mit den Fahrzeugen. Laut Kapo hatten sie die Bewilligung des Landbesitzers und waren nicht das erste Mal auf dem

Areal.

Route durch den Wald

Laut Vonlanthen verliess der 35-Jährige die Gruppe, um einen anderen Weg zu nehmen. Nachdem er längere Zeit nicht zurückgekehrt war, nahmen seine Freunde die Suche nach dem Mann auf.

Wenig später entdeckten sie den Verunfallten bewusstlos unter seinem Quad liegend in einem kleinen Waldstück nahe der Kiesgrube. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Eine Untersuchung ist im Gang. (cho/sda)

Deine Meinung