Aktualisiert 30.11.2018 08:19

Wohlen AGMann (38) gibt Schuss ab und flüchtet

Ein 38-jähriger Mann gab in der Nacht auf Donnerstag einen Schuss ab und flüchtete mit dem Auto Richtung Wohlen AG. Der Kosovare wurde festgenommen.

von
mon
1 / 2
In der Nacht auf Donnerstag ging bei der Polizei eine Meldung über eine Schiesserei in Anglikon AG ein.

In der Nacht auf Donnerstag ging bei der Polizei eine Meldung über eine Schiesserei in Anglikon AG ein.

Keystone/Ennio Leanza
Der Anrufer gab an, dass ein Mann geschossen habe und mit einem Auto Richtung Wohlen AG geflüchtet sei.

Der Anrufer gab an, dass ein Mann geschossen habe und mit einem Auto Richtung Wohlen AG geflüchtet sei.

google maps

Nach einem Polizeinotruf rückten in der Nacht auf

Donnerstag mehrere Patrouillen nach Anglikon AG aus. Der Anrufer gab an, dass ein Mann geschossen habe und mit einem Auto Richtung Wohlen AG geflüchtet sei. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen 41-jährigen Mann. Dieser hatte den Notruf abgesetzt. Der Kosovare war unverletzt und wurde zur Befragung auf einen Stützpunkt geführt.

Mutmassliche Tatwaffe lag im Gebüsch

Am frühen Donnerstagmorgen konnte die Polizei den Tatverdächtigten in Wohlen festnehmen. Der 38-jährige Kosovare führte keine Schusswaffe mit sich, wie die Kantonspolizei Aargau am Freitag mitteilte. Die mutmassliche Tatwaffe, eine Pistole, wurde später in Anglikon in einem Gebüsch gefunden.

Bislang sind die Hintergründe der Schussabgabe noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete noch in der Nacht eine Strafuntersuchung. Zudem wurde Untersuchungshaft für dem 38-jährigen Kosovaren beantragt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.