Aktualisiert 31.07.2019 13:38

Autos zerstört

Mann (38) legt Feuer in Tiefgarage

Das Feuer, das in der Nacht auf Montag in einer Einstellhalle in Bern ausgebrochen ist, wurde gelegt. Die Polizei hat den Brandstifter gefasst.

von
rc

In der Nacht auf Montag ging in der Tiefgarage im Jupiterquartier in Bern der Brandmelder los (20 Minuten berichtete). Als die Feuerwehr eintraf, war die Einstellhalle derart mit Rauch gefüllt, dass man den Brandherd mit Wärmebildkamera ausfindig machen musste. Nun ist klar, wie es zum Brand gekommen ist: Das Feuer wurde gelegt.

Die Kantonspolizei Bern konnte im Zuge der Ermittlungen einen tatverdächtigen Mann ausfindig machen. Der 38-Jährige gestand, den Brand gelegt zu haben. Er wurde in der Folge verhaftet. Ingesamt wurden durch das Feuer fünf Autos zerstört. Über 100 weitere wurden verrusst. Gemäss ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden an Fahrzeugen und Gebäude mehrere 100'000 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.