Basel - Mann (47) schwer verletzt in Bus gefunden – 29-Jähriger festgenommen
Publiziert

BaselMann (47) schwer verletzt in Bus gefunden – 29-Jähriger festgenommen

Am Donnerstagabend fand ein Buschauffeur einen schwer verletzten Mann. Er hatte mehrere Stichwunden und musste notoperiert werden. Die Polizei hat einen 29-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

von
Lukas Hausendorf
1 / 1
Am Erasmusplatz wurde am Donnerstag ein schwerverletzter Mann in einem Bus aufgefunden. (Symbolbild)

Am Erasmusplatz wurde am Donnerstag ein schwerverletzter Mann in einem Bus aufgefunden. (Symbolbild)

20 Minuten/Alexia Mohanadas

Darum gehts

  • Am Donnerstag wurde in einem Bus in Basel ein schwerverletzter Mann aufgefunden.

  • Der 47-Jährige wies mehrere Stichverletzungen auf und musste notoperiert werden.

  • Der vermutlich ebenfalls verletzte Täter ist flüchtig.

Am Donnerstagabend fand ein Buschauffeur in Basel einen schwer verletzten 47-jährigen Mann in einem Bus der Linie 30, wie die Basler Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Er alarmierte sogleich die Polizei, die kurze Zeit später mit der Sanität an der Haltestelle Erasmusplatz eintraf. Dort stellten sie fest, dass der 47-jährige Mann mehrere Stichwunden aufwies. Der Mann wurde in die Notfallstation gebracht und musste notoperiert werden.

Die bisherigen Abklärungen ergaben, dass sich die Tat vor einer Liegenschaft an der Efringerstrasse ereignet hatte. Dem 47-Jährigen gelang es, bis zur Bushaltestelle Hammerstrasse zu gehen, wo er in einen Bus der Linie 30 stieg und zum Spital fahren wollte.

Am Samstag gaben die Behörden bekannt, dass der mutmassliche Täter festgenommen werden konnte. Es handelt sich um einen 29-jähriger Kosovaren, der in U-Haft sitzt. Das Opfer ist ausser Lebensgefahr.

Deine Meinung