15.09.2020 09:29

FloridaMann (55) sass 37 Jahre unschuldig im Gefängnis

Robert DuBoise wurde 1983 für einen Mord verurteilt, den er nie begangen hat. Jetzt hat eine DNA-Analyse seine Unschuld bewiesen.

von
Nadine Wozny
1 / 6
Rober DuBoise kann erstmals nach langer Zeit seine Mutter in Freiheit in den Arm nehmen.

Rober DuBoise kann erstmals nach langer Zeit seine Mutter in Freiheit in den Arm nehmen.

KEYSTONE
Der 55-Jährige sass 37-Jahre unschuldig hinter Gittern. 

Der 55-Jährige sass 37-Jahre unschuldig hinter Gittern.

KEYSTONE
Er wurde in den 80er-Jahren für einen Mord verurteilt, den er nie begangen hat. 

Er wurde in den 80er-Jahren für einen Mord verurteilt, den er nie begangen hat.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Eine DNA-Analyse hat nach 37 Jahren die Unschuld von Robert DuBoise bewiesen.
  • 1983 wurde er für den Mord an einer 19-Jährigen verurteilt.
  • Wer tatsächlich die Täter sind, ist nicht bekannt.

Nach 37 Jahren ist Robert DuBoise wieder frei. Fast vier Jahrzehnte lang sass der heute 55-Jährige in Florida im Gefängnis. Ein Gericht hat am Montag ein Urteil aus dem Jahr 1983 korrigiert und den Mann freigesprochen. «Dieses Gericht hat Sie 37 Jahre im Stich gelassen», zitiert «The Guardian» den Richter Christopher Nash.

DuBoise wurde in den 80er-Jahren für den Mord an Barbara Grams verurteilt. Die 19-Jährige wurde auf dem Heimweg von der Arbeit vergewaltigt und getötet. Obwohl der damals 18-Jährige immer seine Unschuld beteuerte, kassierte er eine lebenslange Freiheitsstrafe. Ein Wachsabdruck seiner Zähne wurde mit dem Bissabdruck auf der Wange des Opfers in Verbindung gebracht.

Nun, 37 Jahre später, hat eine DNA-Analyse seine Unschuld bewiesen. DuBoise lebt jetzt in einem Zentrum für unschuldig verurteilte Menschen und muss sich erst wieder an die Freiheit gewöhnen.

Wer Grams ermordet hat, ist ungeklärt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.